Herausragende Leistungen der Stader Sportler geehrt

Die 22 Sportler und Ehrenamtler der verschiedenen Stader Sportvereine ließen sich an diesem Abend feiern
3Bilder
  • Die 22 Sportler und Ehrenamtler der verschiedenen Stader Sportvereine ließen sich an diesem Abend feiern
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jab. Stade. "Die Ehrung gilt den Sportlern, aber der Dank den Trainern, Funktionsträgern und Eltern", sagte Sparkassen-Vorstandsmitglied Michael Senf zur Begrüßung der Gäste zur großen Sportlerehrung in den Räumen der Sparkasse Stade-Altes Land. Bei der traditionellen Veranstaltung wurden die Leistungen von 22 Stader Sportlern und Ehrenamtlern gewürdigt. Als Überraschungsgast war Bundesliga-Schiedsrichter Robert Schröder zu Gast, der im Interview mit dem Sparkassen-Mitarbeiter Nihat Sagir von seinem Alltag als Unparteiischer berichtete.

Schröder wurde als junger Sportler in seinem Heimatverein für das Schiedsrichteramt verpflichtet. Während der Ausübung dieser Aufgabe fand er Gefallen an seiner neuen Position - und machte schließlich Karriere. Doch so etwas sei nie planbar, meinte Schröder. "Ich hatte einfach Glück." Glück hatte er allerdings nicht beim letzten Trainingslager. Hier verletzte sich der Profi und arbeitet deshalb derzeit als Video-Schiedsrichter. Normalerweise laufe er während eines Spiels zwischen zehn und zwölf Kilometer. Dafür absolviere er einen von Profis erstellten Trainingsplan.

Die Ehrung der Sportler und Ehrenamtlichen übernahm Stades Bürgermeister Sönke Hartlef. Eine Urkunde sowie eine Präsenttüte erhielten Liva Balzeit und Kaya Isabel Helck vom VfL Stade für ihre Leistungen im Rollkunstlaufen. Hanns David Claren vom VfL Stade überzeugte mit seinen hervorragenden Leistungen im Judo. Aus dem Stader Schwimmverein erhielt Robin Virágh eine Ehrung für seine Top-Ergebnisse. Die Brüder Fabius und Julian Müller-Kauter vom Seglerverein Stade erreichten zahlreiche Titel in der Bootsklasse "Teeny".

Gleich mehrere Sportler auf einmal wurden vom Bürgermeister ausgezeichnet, als die Mannschaft der männlichen Jugend U16 vom VfL Güldenstern Stade vor das Publikum trat. Sie hatten in der vergangenen Saison in der Landesliga den Meistertitel errungen. Für besonderes ehrenamtliches Engagement wurde Dieter Schlegel vom VfL Stade geehrt. Beim Fußball kümmert er sich um Flüchtlinge und gründete auch eine Flüchtlingsfußballgruppe. Von der Behinderten-Sportgemeinschaft erhielt Hans-Jürgen Plundrich eine Auszeichnung. Seit rund 30 Jahren ist der Senior ehrenamtlich als Übungsleiter der Elektrorollstuhlfahrergruppe und als Sportwart tätig. Nic Bunge vom TuSV Bützfleth den Stade 21 erhielt einen Sonderpreis. Seit Jahren ist er im Integrationssport und in der Tennis-Sparte aktiv.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen