Reggie Hopkins verlässt VfL Stade

3Bilder

ig. Stade. Das ist bitter für den vom Abstieg bedrohten VfL Stade. Der Basketball-Bundesliga-Club und Reggie Hopkins gehen ab sofort getrennte Wege. Hopkins hatte am vergangenen Freitag den Wunsch geäußert, aus persönlichen Gründen vorzeitig in die USA zurückzukehren. Der VfL hat diesem Wunsch entsprochen. Bereits am vergangenen Dienstag ging Hopkins‘ Flieger nach Charlotte.
Der amerikanische Spielmacher aus North Carolina war beim Aufsteiger in die 2. Bundesliga Pro B einer von vier Neuzugängen, spielte auf der Position des Point Guards. Am morgigen Sonntag trifft Stade in der VLG-Sporthalle im 16 Uhr auf Schwelm.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.