Respekt vor dem Gegner

Stades US-Amerikaner Karl Finley, der mit 20,7 Punkten pro Spiel  Topscorer ist
  • Stades US-Amerikaner Karl Finley, der mit 20,7 Punkten pro Spiel Topscorer ist
  • Foto: Fromme
  • hochgeladen von Dirk Ludewig

Die erste große Zereißprobe für den VfL Stade / Packendes Nordderby steht bevor

ig. Stade. Ein Höhepunkt der noch jungen Saison steht den Basketball-Herren des VfL Stade am Freitag, 23. Oktober, ins Haus. In der VLG-Sporthalle steigt um 20.15 Uhr das Nordderby gegen Rot-Weiß Cuxhaven. Nach spielfreiem Wochenende brennt die Mannschaft von Trainer Nemo Weber auf das Duell mit dem selbsternannten Titelaspiranten.

Selten war ein Team der 1. Regionalliga so stark besetzt wie das der Cuxhavener. Vor der Saison holten die Verantwortlichen sieben Profis an die Nordsee, die mit erfahrenen Zweitliga-Spielern und einigen Nachwuchs-Talenten den direkten Wiederaufstieg schaffen sollen.

Doch während Stade noch ungeschlagen - drei Spiele, drei Siege - in die Partie geht, haben die Cuxhavener bereits ein Mal Federn gelassen. Beim Saisonauftakt gegen den anderen großen Aufstiegskandidaten, SSV Lok Bernau, gab es eine knappe 72:77- Heimniederlage. "Seitdem sind die Rot-Weißen zum Siegen verdammt, wollen sie das ausgesprochene Saisonziel der Meisterschaft aus eigener Kraft stemmen", so VfL-Pressesprecher Justin Moradi.

Dass das Team von der Nordsee einen weiteren Ausrutscher aber unter allen Umständen vermeiden will, machen die Ergebnisse der letzten Spiele deutlich. Cottbus fertigte Rot-Weiß daheim mit einem 43-Punkte-Vorsprung ab. Rendsburg musste sich vor eigener Kulisse mit 50:83 geschlagen geben. "Es wartet die erste große Zerreißprobe auf unsere Mannschaft", sagt Stades Teammanager Rudi Steinkamp.

Als Stader Eigengewächs freut sich Coach Weber ganz besonders auf die Partie. "Ein Derby zwischen Stade und Cuxhaven gab es schon lange nicht mehr. Ich glaube, dass am Freitag alle Beteiligten viel Spaß haben werden." Dass sich der VfL gegen ein Spitzenteam wie Cuxhaven in der Außenseiterrolle befindet, sieht Weber nicht als Nachteil. "Natürlich empfangen wir Rot-Weiß mit dem nötigen Respekt. Aber wir werden uns nicht verstecken - und alles daran setzen, zwei Punkte zu holen." Und: Mit den Stader Fans im Rücken sei alles möglich.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Politik
Dr. Andreas Schäfer (li.) und Sönke Hartlef präsentierten die neue Marke der Hansestadt Stade

Modern und maritim
So sieht die neue Stadtmarke der Hansestadt Stade aus

jab. Stade. Es wird das neue Erkennungszeichen der Stadt Stade werden: Das neue, moderne und doch klassische Logo löst das alte Symbol nach 25 Jahren ab. Von Anker bis Schaukelpferd lässt die neue Marke viel Spielraum für Interpretation - und das ist sogar gewollt. Mit der neuen Stadtmarke soll eine bessere Innen- und Außendarstellung möglich werden. Bei der Suche nach einer geeigneten Marke wurde zunächst gesammelt, was Stade ausmacht, was das Merkmal, das Besondere an der Hansestadt ist....

Politik
Auf diesem Areal wollte das Unternehmen den Supermarkt ansiedeln   Foto: thl

Winsen lehnt weiteren Supermarkt ab

Fachausschuss der Stadt stellt Baugesuch eines Unternehmens im Gewerbegebiet für ein Jahr zurück thl. Winsen. Der Planungsausschuss der Stadt hat dem Verwaltungsausschuss die Zurückstellung eines Baugesuchs für einen Supermarkt im Gewerbegebiet Boschstraße für die Dauer eines Jahres empfohlen. Zudem soll für den Bereich der Bebauungsplan "Nr. 30 - Gewerbegebiet Osttangente" von 1990 geändert werden. Dieser setzt nämlich fest, dass in diesem Bereich Einzelhandelsbetriebe bis zu einer Größe...

Blaulicht
In der Staatsanwaltschaft Stade rücken kriminelle Clans jetzt verstärkt in den Fokus

Stade ist Schwerpunkt-Staatsanwaltschaft
Null Toleranz bei Clankriminalität

tk. Stade. "Das Gefühl, dass es in Niedersachsen Kriminelle gibt, die bei rechtschaffenen Bürgern den Eindruck erwecken, dass sie tun und treiben könnten, was sie wollen, darf es nicht geben." Mit diesen Worten gab Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU) den Startschuss für die vier neuen Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften Clankriminalität. Eine davon ist in Stade angesiedelt.  Zwei Staatsanwälte werden sich in den jeweils vier Ermittlungseinheiten, neben Stade sind das...

Panorama
In seinem Stall: Landwirt Stefan Isermann aus Toppenstedt
3 Bilder

"Aufeinandertreffen mit Corona wäre Super-GAU"
Landwirte sind bedroht von Auswirkungen von Afrikanischer Schweinepest

ce. Toppenstedt. "Die Pest ist in hiesigen Regionen noch nicht angekommen. Ihre Auswirkungen könnten aber nicht nur für unseren Betrieb mittelfristig existenzbedrohend werden." Das sagt Stefan Isermann (41), der in dritter Generation in Toppenstedt (Landkreis Harburg) Landwirtschaft mit einigen tausend Schweinen betreibt, mit Blick auf die aktuelle Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Die Tierseuche, die Haus- und Wildschweine befällt, hat bislang 35 dieser Vierbeiner in...

Politik
Rainer Schlichtmann hat sich 25 Jahre zum Wohle der Samtgemeinde Harsefeld eingesetzt
4 Bilder

Er übergibt ein gut bestelltes Haus
Nach 25 Jahren als Verwaltungschef in Harsefeld: Rainer Schlichtmann geht in den Ruhestand

jd. Harsefeld. Eine Ära geht heute zu Ende: Dieser Mittwoch ist der letzte Arbeitstag für Rainer Schlichtmann. Am Abend wird der Harsefelder Samtgemeinde-Bürgermeister bei einem Festakt in der Eissporthalle offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Dass seine Amtszeit später einmal als "Ära Schlichtmann" bezeichnet wird, dürfte ziemlich sicher sein. Schließlich hat der 67-Jährige die Geschicke der Samtgemeinde und auch ihrer vier Mitgliedsgemeinden entscheidend geprägt - und das über einen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen