Stade bleibt im Soll

VfL-Handballerinnen nicht aufzuhalten / Siebter Sieg im siebten Spiel

ig. Stade. Das Spiel gegen Aufsteiger Schüttorf wurde für das Stader Handball-Oberliga-Team die erwartet schwere Begegnung, Die Gäste machten den Ball schnell, erzielten immer wieder Treffer aus dem Rückraum. In der neunten Minute nahm VfL-Trainerin Trula Diminidis eine Auszeit, organisierte die Abwehr neu. Besonders Mona Hoffmann und Julia Wichern setzten die Vorgaben gut um. Trotzdem ließ der FC sich nicht so recht abschütteln, blieb lange Zeit in Schlagdistanz. Halbzeitstand: 16:11. In der Pause forderte Diminidis mehr Konzentration von ihrem Team, forcierte weiterhin das eigene Tempospiel. Das gelang den Staderinnen zunehmend besser. Am Ende siegte der VfL trotz einiger konfuser Momente souverän mit 33:22. Diminidis: "Es war nicht unser bestes Spiel."

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.