Stader Regionalladen hat seine Pforten geöffnet
Ein Markt der Möglichkeiten

Franziska Schley, Ute Mahler und Daniel Krugmann (v.li.) freuen sich auf die Kunden im Fachmarkt  Foto: Darlyn Mattern
  • Franziska Schley, Ute Mahler und Daniel Krugmann (v.li.) freuen sich auf die Kunden im Fachmarkt Foto: Darlyn Mattern
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Stade. Die Stader City ist um ein Angebot reicher. In der vergangenen Woche wurde der "Stader Fachmarkt", ein Regionalladen mit einem originellen Konzept, eröffnet. Der Name des neuen Geschäftes ist bewusst gewählt: An den Wänden befinden sich Fächer in Form von dekorativ aufgestapelten Apfelkisten. Darin können Kleinunternehmer, Erzeuger aus der Gegend und auch Privatleute ihre selbst hergestellten Produkte anbieten. Betrieben wird das lokale Lädchen in der Großen Schmiedestraße vom Stadtmarketing Stade. Das Verkaufspersonal stellen die Schwingewerkstätten des DRK.

Das Konzept des kleinen "Fach"-Geschäftes ist so einfach wie genial: Die Apfelkisten können wöchentlich oder monatlich von Anbietern angemietet werden und fungieren als Verkaufsfläche im Kleinformat. "Dieses Konzept garantiert ein vielfältiges Angebot regionaler Erzeugnisse und einen regelmäßigen Wechsel der Produktpalette", sagt Stadtmarketing-Chef Dr. Andreas Schäfer. Bei jedem Besuch erwarte den Kunden etwas Neues.

Doch nicht nur die Kunden würden profitieren, meint Schäfer. Den Anbietern eröffne sich mit dem "Stader Fachmarkt" eine große Chance, ihre Waren auf unkonventionelle Weise zu vertreiben. Das sei nicht nur für diejenigen interessant, die nicht das Risiko eines eigenen Geschäftes eingehen wollen. Auch wer bereits Verkaufsräume besitze, könne mit einer Auswahl im Regionalladen Kunden einen Vorgeschmack auf die Produktpalette bieten.

"Der 'Stader Fachmarkt' ist in vielerlei Hinsicht ein Markt der Möglichkeiten", sagt Schäfer. "Einmal bietet er die Möglichkeit, viele regionale Produkte auf einen Blick zu finden, dann die Möglichkeit, das eigene Angebot attraktiv zu platzieren, und schließlich für die Mitarbeiter die Möglichkeit, einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen."
Das Lädchen ist nämlich gleichzeitig ein Inklusionsprojekt des DRK Stade. Menschen mit Beeinträchtigung finden dort eine Wirkungsstätte. Sie kümmern sich um die Bestückung der Apfelkisten, beraten die Kunden und bieten einen unterhaltsamen Einkauf.

• Öffnungszeiten: montags bis freitags 11 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 13 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen