Viel Geduld erforderlich - Sicherheit geht vor!
Mit Auflagen: Seit Montag haben die Friseurgeschäfte wieder geöffnet

Marek Dykas ist einer der ersten Kunden bei Friseurin Marlena Mlodystach
  • Marek Dykas ist einer der ersten Kunden bei Friseurin Marlena Mlodystach
  • Foto: sb
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb/ah. Stade. Seit vergangenem Montag, 4. Mai, dürfen die Friseurgeschäfte wieder öffnen. Darauf haben die Kunden gewartet. Doch sie müssen Geduld aufbringen. Die Sicherheitsauflagen sind hoch. "Zwischen den Bedienplätzen muss ein Sicherheitsabstand von eineinhalb Metern sein", sagt Marlena Mlodystach vom Salon "Goldene Schere" in Stade. Sie hat die Abstände mit Klebeband auf dem Boden ihres Salons markiert. Zudem besteht sowohl bei den Friseuren als auch bei den Kunden Maskenpflicht. Trockenschnitte sind nicht erlaubt, das Haar muss vor Ort gewaschen werden. Und sowohl die Arbeitsplätze als auch die Arbeitsmittel müssen nach jedem Kunden desinfiziert werden.

Seit bekannt wurde, dass die Friseure diese Woche wieder öffnen dürfen, steht das Telefon in den Salons nicht mehr still. Die Auftragsbücher sind fast überall für die kommenden zwei Wochen voll - auch weil das Erfüllen der Sicherheitsmaßnahmen extra Zeit kostet und in Salons mit kleiner Fläche weniger Kunden zur gleichen Zeit bedient werden können. Marek Dykas war einer der Ersten, der am Montag den Friseursalon "Goldene Schere" besuchte. "Als die Salons geschlossen waren, hat mir meine Frau die Haare geschnitten. Aber vom Profi sieht es natürlich viel besser aus", sagt er.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen