Abschied von Irene Pichol: Alexander Grenz ist neuer famila Warenhausleiter Stade
Staffelübergabe bei famila

Irene Pichol und ihr Nachfolger Alexander Grenz
2Bilder
  • Irene Pichol und ihr Nachfolger Alexander Grenz
  • Foto: Stephanie Bargmann
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb. Stade. Ein neues Gesicht bei famila in Stade (Stadtweg 160, Tel. 04141/403270): Vor wenigen Tagen hat Hausleiterin Irene Pichol (59) ihren Nachfolger Alexander Grenz (31) begrüßt. Die ehemalige Stader Chefin übernimmt die Leitung des neuen famila-Warenhauses in Neu Wulmstorf, das Mitte März seine Türen öffnen wird.
Bei Alexander Grenz weiß Irene Pichol den Stader Markt in guten Händen. Denn die beiden sind seit neun Jahren famila-Arbeitskollegen. Alexander Grenz machte bei famila u.a. berufsbegleitend seinen Handelsfachwirt, war anschließend stellvertretender Hausleiter in Mölln und in Buchholz und bis vor Kurzem Warenhausleiter in Dannenberg. "Das noch relativ junge famila Warenhaus in Stade bietet tolle Möglichkeiten und ich wurde von einem sehr freundlichen Team empfangen", sagt er. Unter anderem möchte er die gute Zusammenarbeit mit ortsansässigen Vereinen und Institutionen gern fortsetzen. Irene Pichol verlässt den Stader Standort mit etwas Wehmut. "Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt, freue mich aber auch auf eine sehr spannende Zeit in Neu Wulmstorf", sagt sie. (sb)

Irene Pichol und ihr Nachfolger Alexander Grenz
famila Stade, Stadtweg 160, 21680 Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.