Wettbewerb für ausgefallenen Handelsideen läuft
Einzelhändler gesucht

Sind auf die Teilnehmer gespannt: Mark Alexander Krack, Geschäftsführer HNB (v.li.), Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU), IHKN Handelssprecher Martin Bockler und Johannes Freundlieb, Verbandsdirektor Genossenschaftsverband Weser-Ems Foto: Fahrgastfernsehen
  • Sind auf die Teilnehmer gespannt: Mark Alexander Krack, Geschäftsführer HNB (v.li.), Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU), IHKN Handelssprecher Martin Bockler und Johannes Freundlieb, Verbandsdirektor Genossenschaftsverband Weser-Ems Foto: Fahrgastfernsehen
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Stade/Hannover. Die Suche nach originellen Konzepten des stationären Einzelhandels hat begonnen: Bereits am 21. Mai war der Startschuss gefallen und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) eröffnete gemeinsam mit Martin Bockler von der IHK Stade sowie weiteren Partnern die dritte Auflage des Landeswettbewerbs „Gemeinsam aktiv - Handel(n) vor Ort“.

„Es gibt in unserem IHK-Bezirk zahlreiche einzelne Händler und wirklich starke Gewerbevereine, die auch vor dem Hintergrund des Strukturwandels im ländlichen Raum und des zunehmenden Onlinehandels den Kopf nicht in den Sand stecken“, sagt Kathrin Wiellowicz, Handelsreferentin bei der IHK Stade. Der Wettbewerb biete die Chance, das kreative und eventuell noch unentdeckte Engagement zu zeigen.
Händler, Gewerbevereine, aber auch genossenschaftliche Initiativen wie Bürger- oder Dorfläden können sich mit ihren Projekten bis zum 25. September bewerben. Die Anmeldung erfolgt online unter www.wettbewerb-gemeinsam-aktiv.de. Die einzige Voraussetzung, die es zu erfüllen gilt, ist, dass die Ideen nur aus Kommunen mit maximal 50.000 Einwohnern stammen dürfen.

Aus den eingereichten Ideen werden die drei besten in den Kategorien Einzelhandel und Gemeinschaftsinitiativen/Genossenschaftsmodelle ausgewählt. Insgesamt ist der Wettbewerb, der unter anderem eine Initiative vom Wirtschaftsministerium ist, mit 36.000 Euro dotiert. Der erste Preis erhält jeweils 10.000 Euro, der zweite 5.000 Euro und der dritte 3.000 Euro. Die Gewinner werden am 5. November von Wirtschaftsminister Althusmann gekürt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.