Hoffnung für Häuslebauer: Digital-Turbo für Bauanträge
Landkreis Stade: Dank digitaler Bauakte schnellere Bearbeitungszeiten

Kreisbaurätin Madeleine Pönitz (li.) und Annette Krispin vom Bauordnungsamt erhoffen sich von der elektronischen Bauakte einen Zeitgewinn
  • Kreisbaurätin Madeleine Pönitz (li.) und Annette Krispin vom Bauordnungsamt erhoffen sich von der elektronischen Bauakte einen Zeitgewinn
  • Foto: LK Stade
  • hochgeladen von Jörg Dammann
Politik
Rettungshubschrauber können das Elbe Klinikum in Buxtehude nicht anfliegen. Sie landen daher im Jahnstadion

Elbe Klinikum Buxtehude wird nicht angeflogen
Stadt soll Helikopterlandeplatz schaffen

tk. Buxtehude. Die Stadt Buxtehude soll eine befestigte Landefläche für Helikopter ausweisen, die von allen Rettungsdiensten mit ihren Fahrzeugen gut angefahren werden kann. Diesen Antrag stellt Janet Hüsgen (Grüne). Die Ratsfrau, die seit der Wahl im Buxtehuder Stadtparlament sitzt, weiß, worüber sie redet. Sie ist nämlich auch Feuerwehrfrau im Zug II der Freiwilligen Feuerwehren Buxtehude. Ende 2021 sollte ein Patient vom Elbe Klinikum mit dem Rettungshubschrauber in ein anderes Krankenhaus...

Wirtschaft
Die Visualisierung zeigt das futuristische Gebäude des "BREAK"-Autohofs
2 Bilder

Hotel, Restaurants und Raststätte
Evendorf: Autohof der Zukunft soll Anfang 2023 fertig sein

as. Evendorf. Das Fundament liegt bereits: Die Arbeiten am Autohof an der A7-Abfahrt Evendorf schreiten voran. Laut Thorsten Neumann, Projektentwickler der Nanz-Gruppe, sollen Hotel, Restaurants und Rastanlage im Frühjahr 2023 eröffnet werden. Nach Workshops mit Bürgern, Politik, Verwaltung und Investor wurde im vergangenen Jahr die Änderung des Bebauungsplanes „Thaneberg, Döhle/Evendorf“ beschlossen. Wie berichtet, investiert die Nanz-Gruppe rund 20 Millionen Euro, um auf rund 15 Hektar unter...

Service

Inzidenz steigt auf 530
Infos über die Corona-Lage an den Schulen und Kitas im Kreis Stade: Fehlanzeige!

jd. Stade. Die Corona-Lage im Landkreis Stade verschärft sich weiter. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Donnerstag, 20. Januar, auf 530,3 gestiegen. In ähnlicher Höhe bewegen sich auch die Inzidenzen in den anderen Landkreisen in der Region zwischen Elbe und Weser. Ausreißer ist nach wie vor der Landkreis Harburg mit einer fast doppelt so hohen Inzidenz. Das dynamische Infektionsgeschehen hat zur Folge, dass das Gesundheitsamt bei der Kontaktnachverfolgung zunehmend überfordert sind. Im Landkreis...

Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen am 20. Januar
Inzidenzwert im Landkreis Harburg steigt erstmals über 1.000

(lm). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg hat am heutigen Donnerstag, 20. Januar, das erste Mal den Wert von 1.000 überschritten und liegt nun bei 1.009,7 (976,9 am Vortag). 520 neue Corona-Fälle haben die Behörden heute übermittelt. 2.585 Fälle wurden in den vergangenen sieben Tagen registriert (+84 im Vergleich zum Vortag). Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz ist von 5,6 auf 5,9 gestiegen. Die Intensivbettenbelegung ist dagegen von 5,4 auf 4,9 Prozent gesunken. Seit dem Ausbruch der...

Blaulicht
Schon wieder wurden in der Umkleidekabine von Bundesliga-Handballerinnen Kameras versteckt (Symbolfoto)

Spielerinnen finden Kameras in Umkleidekabine
Weiterer Spannerskandal in der Handball-Bundesliga

os. Buchholz/Metzingen. Die Handball-Bundesliga der Frauen wird erneut durch einen Spannerskandal erschüttert: Spielerinnen der TuS Metzingen haben Anfang dieser Woche zwei Kameras im Umkleideraum der Öschhalle in der 23.000-Einwohnerstadt in Baden-Württemberg entdeckt. Erst vor einer Woche war ein ähnlicher Fall beim Ligakonkurrenten Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten bekannt geworden, der den Handballsport in den Grundfesten erschüttert hatte (das WOCHENBLATT berichtete). Parallele in...

Politik
Rednerin Dörte Schnell (rote Jacke) rief dazu auf, den Auftritt rechter Gruppierungen bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen nicht zu tolerieren
Video 8 Bilder

Protest-Aktion gegen Corona-Leugner
"Omas gegen Rechts" demonstrieren in Stade gegen Querdenker

jd. Stade. "Impfen statt schimpfen", "Mehr denken statt querdenken", "Eure Freiheit ist Egoismus": Mit Transparenten dieser Art wurde am Montagabend in Stade gegen Impfgegner, Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker protestiert. Rund 140 Menschen fanden sich auf dem Platz Am Sande ein, um darauf hinzuweisen, welche Gefahr für die Demokratie und die freiheitliche Gesellschaft von den sogenannten "Montagsspaziergängen" ausgehen kann. Der Platz in der Stader City war an diesem Abend auch...

Politik
Dr. Bernd Althusmann

Forderung von Minister Dr. Bernd Althusmann
A1-Anschlussstelle Rade umbauen

bim/nw. Rade. Bauliche Veränderungen an der A1-Anschlussstelle Rade fordert Niedersachsens Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann (55, CDU). „Die Verknüpfung der B3 mit der A1 an der Autobahnanschlussstelle Rade ist seit Längerem nicht mehr ausreichend leistungsfähig. In Spitzenstunden führt dies für Verkehrsteilnehmer aus Richtung Hamburg zu längeren Rückstaus, die sich teilweise bis auf den Verzögerungsstreifen der A1 ausweiten. Im Sinne einer funktionsfähigen Infrastruktur sowie der...

jd. Stade. Warum geht das nicht schneller? - Diese Frage mussten sich Annette Krispin und ihre Mitarbeiter schon oft anhören. Krispin leitet das Bauordnungsamt des Landkreises Stade. Mit ihrem Team aus der Abteilung Bauaufsicht ist sie für die Erteilung der Baugenehmigungen zuständig. Deren Bearbeitung zieht sich in manchen Fällen über Monate hin. Dass dann Unmut bei den Bauherren aufkommt, finden Krispin und ihre Chefin, Kreisbaurätin Madeleine Pönitz, verständlich. Wenn sich in ihrer Behörde Bauakten stapeln, liegt das nach ihrer Meinung aber meist nicht am Sachbearbeiter, sondern an den Architekten, die lückenhafte Unterlagen einreichen. Doch in Zukunft soll alles besser werden: Der Landkreis will die digitale Bauakte einführen. Als Datum für die Umsetzung ist der 1. Juli angepeilt. Dann soll sozusagen der digitale Turbo für Bauanträge gezündet werden.

Fünf Mitarbeiter sind bei der Bauaufsicht des Landkreises derzeit für die sogenannte bauordnungsrechtliche Prüfung von Bauanträgen zuständig. 1.049 Anträge sind im vergangenen Jahr eingegangen. Das ist pro Mitarbeiter täglich ein Antrag. Rein rechnerisch klingt das nicht nach besonders hohem Arbeitsaufwand. Doch das ist nur Theorie, wie Krispin deutlich macht: Denn ein Großteil der Bauanträge weist nach ihren Angaben inhaltliche Mängel auf. Das bedeutet, korrekte Zeichnungen oder Berechnungen müssen nachgefordert, erneut geprüft und in die Bauakte eingeheftet werden, was den Arbeitsaufwand immens erhöht - und zu erheblichen zeitlichen Verzögerungen führen kann.

Das lange Warten auf die Baugenehmigung

Bei diesem Punkt will der Landkreis nun mit der Digitalisierung des Verfahrens einsetzen. Der große Vorteil: Die meisten Vorgänge können statt wie jetzt nacheinander künftig parallel abgearbeitet werden. "Bisher sind Bauherren verpflichtet, mindestens drei Ausfertigungen des Bauantrages einzureichen", erläutert Krispin. Diese Exemplare gehen dann an die zuständigen Fachbehörden, die zu einer Stellungnahme aufgefordert werden. Bei normalen Verfahren sind fünf verschiedene Behörden beteiligt.

"Jede Behörde hat zwei Wochen Zeit für eine Stellungnahme, diese Frist kann aber um vier Wochen verlängert werden", so Krispin. Bei drei Akten, die sich im Umlauf befinden, könnte so schon ein Vierteljahr verstreichen. Werden dann zusätzliche Unterlagen verlangt, zieht sich das Prozedere entsprechend weit nach hinten.

Alle haben gleichzeitig Zugriff auf die Bauakte

Nicht so bei der digitalen Bauakte: Alle Verfahrensbeteiligten haben dann gleichzeitig Zugriff auf eine Online-Plattform, auf der wie in einer Cloud sämtliche Unterlagen gespeichert sind. Jeder kann sich so über den Bearbeitungsstand der Akte informieren und Aktualisierungen per Upload einpflegen. Krispin und Pönitz versprechen sich von der Digitalisierung eine deutliche Zeitersparnis. Der Vorteil für den Bauherrn liegt auf der Hand: Er kommt so zügiger zu seiner Baugenehmigung.

Natürlich muss auch beim digitalen Verfahren weiterhin ein Sachbearbeiter die Akte sichten und vor allem prüfen, ob das Bauvorhaben den Vorgaben des Baurechts und des örtlichen Bebauungsplans entspricht. Um auch hier mehr Tempo hineinzubringen, soll die Bauaufsicht um zwei weitere Stellen aufgestockt werden. Krispin macht aber auch klar: Es müssen sich erst einmal Mitarbeiter finden und dann noch eingearbeitet werden, was bis zu einem Jahr dauern kann.

Jetzt wird mehr Personal gebraucht: Stade verzeichnet trotz Corona mehr Bauanträge

Mit der digitalen Bauakte soll ein weiteres Problem gelöst werden: Damit die Bauaufsicht künftig nicht mehr fehlenden Unterlagen hinterherlaufen muss, soll es eine Online-Checkliste geben. Erst wenn alle Häkchen gesetzt sind, kann der Bauantrag überhaupt erst via Internet abgeschickt werden. Sollten Architekten anfangs Schwierigkeiten mit den digitalen Abläufen haben, gebe man gerne Unterstützung, so Krispin. Sie stellt aber auch klar: "Wir erteilen keine Nachhilfe dazu, welche Unterlagen erforderlich sind." Da stehe der Architekt oder Bauherr selbst in der Pflicht, sich zu informieren.

Grundsätzlich lege ihre Behörde aber viel Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Antragstellern, so Krispin. Sie selbst sei viele Jahre als Architektin tätig gewesen und kenne daher auch die andere Seite. Ihre Botschaft an die Bauherren: "Wir sind nicht der Feind."

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen