Ausbildungsbörse als Chance genutzt
Veranstaltung in Stade lockt wieder mehr Interessierte ins BiZ

Auf der Ausbildungsbörse kommen Interessierte direkt mit den Unternehmen ins Gespräch Fotos: jab
2Bilder
  • Auf der Ausbildungsbörse kommen Interessierte direkt mit den Unternehmen ins Gespräch Fotos: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Stade. Zahlreiche Interessenten kamen zur Ausbildungsbörse in das Berufsinformationszentrum (BiZ) in Stade, um sich über die Berufe im Finanz-, Versicherungs- und Verwaltungssektor zu informieren.

Einer von ihnen war Jesper Müller (17), der zurzeit in die elfte Klasse der Berufsbildenden Schulen II geht. Noch ein Jahr hat er vor sich, bis er das Zeugnis der Fachhochschulreife in Händen hält. Dennoch war er bereits jetzt ins BiZ gekommen, um sich allgemein über das duale Studium bei den einzelnen Unternehmen zu informieren. "Ich bin positiv von der Ausbildungsbörse überrascht", sagte Jesper. Er freue sich über die angebotene Vielfalt. Unter den teilnehmenden Unternehmen habe er sogar schon einen Favoriten. Den verriet er aber nicht. "Wer weiß, ob es klappt", meinte der junge Mann. Auf jeden Fall gehe er mit einem guten Gefühl nach Hause.

An der Börse nahmen zehn Unternehmen aus dem Bereich Finanzen, Versicherungen und Verwaltung wie der Landkreis Stade oder die Volksbank Stade-Cuxhaven teil. Der Vorteil gegenüber unspezifischen Ausbildungsmessen: Die angehenden Azubis bzw. Studierenden laufen nicht einfach an den Ständen vorbei, sondern kommen mit konkreten Fragen zu den Berufen in diesen Bereichen. Zudem haben sie die Möglichkeit, die Anbieter direkt kennen zu lernen und zu vergleichen.

Sinah Sommer von der Volksbank freute sich sehr darüber, dass in diesem Jahr wieder mehr Interessierte als im vergangenen Jahr ins BiZ gekommen waren. Auch an den übrigen Ständen der Teilnehmer wurden viele intensive Gespräche geführt und der ein oder andere zukünftige Auszubildende gesichtet.

Wer nicht dabei sein konnte, für den lohnt sich nachträglich der Blick auf die Stellenangebote der vertretenen Firmen. Denn der ein oder andere Ausbildungsplatz ist tatsächlich noch für dieses Jahr frei.

Auf der Ausbildungsbörse kommen Interessierte direkt mit den Unternehmen ins Gespräch Fotos: jab
Jesper Müller nimmt viele Informationen mit nach Hause

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.