Einkaufen mit Termin
Wieder Leben in der Stadt dank "Click and Meet"

Intersport-Mitarbeiterin Lea Hinck (li.) begrüßte Melina Müller bei Intersport Rolff als erste Kundin
9Bilder
  • Intersport-Mitarbeiterin Lea Hinck (li.) begrüßte Melina Müller bei Intersport Rolff als erste Kundin
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann
Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen am 20. Januar
Inzidenzwert im Landkreis Harburg steigt erstmals über 1.000

(lm). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg hat am heutigen Donnerstag, 20. Januar, das erste Mal den Wert von 1.000 überschritten und liegt nun bei 1.009,7 (976,9 am Vortag). 520 neue Corona-Fälle haben die Behörden heute übermittelt. 2.585 Fälle wurden in den vergangenen sieben Tagen registriert (+84 im Vergleich zum Vortag). Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz ist von 5,6 auf 5,9 gestiegen. Die Intensivbettenbelegung ist dagegen von 5,4 auf 4,9 Prozent gesunken. Seit dem Ausbruch der...

Politik
Rednerin Dörte Schnell (rote Jacke) rief dazu auf, den Auftritt rechter Gruppierungen bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen nicht zu tolerieren
Video 8 Bilder

Protest-Aktion gegen Corona-Leugner
"Omas gegen Rechts" demonstrieren in Stade gegen Querdenker

jd. Stade. "Impfen statt schimpfen", "Mehr denken statt querdenken", "Eure Freiheit ist Egoismus": Mit Transparenten dieser Art wurde am Montagabend in Stade gegen Impfgegner, Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker protestiert. Rund 140 Menschen fanden sich auf dem Platz Am Sande ein, um darauf hinzuweisen, welche Gefahr für die Demokratie und die freiheitliche Gesellschaft von den sogenannten "Montagsspaziergängen" ausgehen kann. Der Platz in der Stader City war an diesem Abend auch...

Blaulicht
Schon wieder wurden in der Umkleidekabine von Bundesliga-Handballerinnen Kameras versteckt (Symbolfoto)

Spielerinnen finden Kameras in Umkleidekabine
Weiterer Spannerskandal in der Handball-Bundesliga

os. Buchholz/Metzingen. Die Handball-Bundesliga der Frauen wird erneut durch einen Spannerskandal erschüttert: Spielerinnen der TuS Metzingen haben Anfang dieser Woche zwei Kameras im Umkleideraum der Öschhalle in der 23.000-Einwohnerstadt in Baden-Württemberg entdeckt. Erst vor einer Woche war ein ähnlicher Fall beim Ligakonkurrenten Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten bekannt geworden, der den Handballsport in den Grundfesten erschüttert hatte (das WOCHENBLATT berichtete). Parallele in...

Politik
Dr. Bernd Althusmann

Forderung von Minister Dr. Bernd Althusmann
A1-Anschlussstelle Rade umbauen

bim/nw. Rade. Bauliche Veränderungen an der A1-Anschlussstelle Rade fordert Niedersachsens Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann (55, CDU). „Die Verknüpfung der B3 mit der A1 an der Autobahnanschlussstelle Rade ist seit Längerem nicht mehr ausreichend leistungsfähig. In Spitzenstunden führt dies für Verkehrsteilnehmer aus Richtung Hamburg zu längeren Rückstaus, die sich teilweise bis auf den Verzögerungsstreifen der A1 ausweiten. Im Sinne einer funktionsfähigen Infrastruktur sowie der...

Politik
Rettungshubschrauber können das Elbe Klinikum in Buxtehude nicht anfliegen. Sie landen daher im Jahnstadion

Elbe Klinikum Buxtehude wird nicht angeflogen
Stadt soll Helikopterlandeplatz schaffen

tk. Buxtehude. Die Stadt Buxtehude soll eine befestigte Landefläche für Helikopter ausweisen, die von allen Rettungsdiensten mit ihren Fahrzeugen gut angefahren werden kann. Diesen Antrag stellt Janet Hüsgen (Grüne). Die Ratsfrau, die seit der Wahl im Buxtehuder Stadtparlament sitzt, weiß, worüber sie redet. Sie ist nämlich auch Feuerwehrfrau im Zug II der Freiwilligen Feuerwehren Buxtehude. Ende 2021 sollte ein Patient vom Elbe Klinikum mit dem Rettungshubschrauber in ein anderes Krankenhaus...

Wirtschaft
Die Visualisierung zeigt das futuristische Gebäude des "BREAK"-Autohofs
2 Bilder

Hotel, Restaurants und Raststätte
Evendorf: Autohof der Zukunft soll Anfang 2023 fertig sein

as. Evendorf. Das Fundament liegt bereits: Die Arbeiten am Autohof an der A7-Abfahrt Evendorf schreiten voran. Laut Thorsten Neumann, Projektentwickler der Nanz-Gruppe, sollen Hotel, Restaurants und Rastanlage im Frühjahr 2023 eröffnet werden. Nach Workshops mit Bürgern, Politik, Verwaltung und Investor wurde im vergangenen Jahr die Änderung des Bebauungsplanes „Thaneberg, Döhle/Evendorf“ beschlossen. Wie berichtet, investiert die Nanz-Gruppe rund 20 Millionen Euro, um auf rund 15 Hektar unter...

Service

Inzidenz steigt auf 530
Infos über die Corona-Lage an den Schulen und Kitas im Kreis Stade: Fehlanzeige!

jd. Stade. Die Corona-Lage im Landkreis Stade verschärft sich weiter. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Donnerstag, 20. Januar, auf 530,3 gestiegen. In ähnlicher Höhe bewegen sich auch die Inzidenzen in den anderen Landkreisen in der Region zwischen Elbe und Weser. Ausreißer ist nach wie vor der Landkreis Harburg mit einer fast doppelt so hohen Inzidenz. Das dynamische Infektionsgeschehen hat zur Folge, dass das Gesundheitsamt bei der Kontaktnachverfolgung zunehmend überfordert sind. Im Landkreis...

(jab/sla./ah). In der Region heißt es dank der neuen Corona-Verordnung nicht mehr nur am Telefon in den Geschäften Kleidung und Bücher ordern. Seit Montag ist es endlich wieder möglich, die Läden zu betreten, sich beraten zu lassen und die Ware vor dem Kauf anzufassen. Möglich macht es "Click and Meet": Einkaufen mit Termin.

Harald Uhlendorf und Janine Schradick dokumentieren die Spontan-Shopper im Modehaus Stackmann
  • Harald Uhlendorf und Janine Schradick dokumentieren die Spontan-Shopper im Modehaus Stackmann
  • Foto: sla
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

"Es ist ein tolles Gefühl, wir sind richtig happy, die Kunden wiederzusehen", sagt Luisa Kern, Abteilungsleiterin für Damenoberbekleidung bei Stackmann in Buxtehude. Mit einer Zähl-App registriert sie alle Kunden, die sich telefonisch und online angemeldet haben sowie auch die Spontan-Shopper. Von den insgesamt 350 Kunden, die das Modehaus nach den jüngsten Regeln einlässt, sodass jeder 40 Quadratmeter zum Shoppen hat, wurde ein Kontingent für 150 spontane Kunden eingeräumt. Seit Freitag liefen die Vorbereitungen für die Öffnung auf Hochtouren. Es wurde eine "schnelle Rückgabe"-Station eingerichtet. "Die Bestell-Gutscheine über 10 Euro aus den Lockdown-Zeiten können noch bis Ende März eingelöst werden", sagt Marketing-Mitarbeiterin Ines Schmidt.

Beatrice Kietzmann, Inhaberin von "Sie Dessous und mehr" vergibt halbstündige Beratungstermine
  • Beatrice Kietzmann, Inhaberin von "Sie Dessous und mehr" vergibt halbstündige Beratungstermine
  • Foto: sla
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Auch Beatrice Kietzmann, Inhaberin von "Sie, Dessous & mehr" in Buxtehude, hatte gleich am Montag durchgehend halbstündige Termine für die persönliche Beratung, "auf die viele Kundinnen sehnsüchtig gewartet haben", so Kietzmann.

Melanie Magnil registriert bei "Koch- & Tischkultur" entsprechend der Corona-Regeln alle Kunden zwecks Rückverfolgung
  • Melanie Magnil registriert bei "Koch- & Tischkultur" entsprechend der Corona-Regeln alle Kunden zwecks Rückverfolgung
  • Foto: sla
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Ute Rönner von "K&T-Koch- und Tischkultur" freut sich ebenfalls über die Lockerungen mitten in ihrem Räumungsverkauf, da sie ihre Kunden nun wieder persönlich beraten kann.

Per Internet (www.intersport.de) und Telefon (04141-44443) oder ganz spontan an der Tür: Auch bei Intersport Rolff in Stade gibt es Termine für Beratung und auch nur zum Shoppen im Stundentakt. 20 Kunden dürfen das Geschäft gleichzeitig betreten und jeder bekommt einen Korb für die Ware an die Hand. Sind alle weg, ist der Laden voll. Zur Registrierung der Kontaktdaten nutzt das Geschäft die App "e-guest", die auch in der Gastronomie zum Einsatz kommt. Sollte aber jemand kein Handy dabeihaben, für den gibt es noch die Papierversion.

Melina Müller (re.) ließ sich bei Intersport Rolff in der Stader Innenstadt von Mitarbeiterin Emily Rolff beraten
  • Melina Müller (re.) ließ sich bei Intersport Rolff in der Stader Innenstadt von Mitarbeiterin Emily Rolff beraten
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

"Die Kunden können sich in Ruhe umsehen. Es besteht auch keine Verpflichtung, etwas kaufen zu müssen", sagt Intersport-Inhaber Thomas Rolff. Am Montagmorgen war der Andrang noch übersichtlich, aber Rolff rechnet damit, dass die Kunden zunächst noch ihre Hemmungen verlieren müssten. Eine Kundin, die die Chance zum Shoppen gleich genutzt hat, ist Krankenschwester Melina Müller. Sie war die Erste, die sich während des Räumungsverkaufs im Laden umschauen konnte. Zwei Oberteile wanderten in den Einkaufskorb. "Die Innenstädte sind wie ausgestorben, da muss ich doch den lokalen Einzelhandel vor der Haustür unterstützen", sagt Müller.

Monika Krüger von "Das Wäschehaus" in Stade begrüßt ihre Kunden mit Anmeldeliste am Eingang
  • Monika Krüger von "Das Wäschehaus" in Stade begrüßt ihre Kunden mit Anmeldeliste am Eingang
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Monika Krüger von "Das Wäschehaus" in Stade kann sich über zu wenig Kundschaft nicht beschweren. 22 Personen hatten einen Termin zum Einkaufen gebucht. "Es ist schön, die Menschen wieder im Laden zu haben", sagt sie. Besonders bei Miederwaren sei eine persönliche Beratung und das Anprobieren enorm wichtig. Auch wenn sie derzeit darauf verzichtet, bei ihren Kunden Maß zu nehmen, um ausreichend Abstand zu halten.

Die Kunden von Möbel Jähnichen nehmen das Angebot gut in Anspruch, sagt Geschäftsführer Arndt Grube. Dass sie per "Click and Meet" öffnen dürfen, sei ein Schritt in Richtung Normalität, sagt Grube.

Erika Habith aus Schneverdingen hatte sich bei Möbel Kraft in Buchholz einen Termin reserviert. Hausleiter Torben Woelke (li.) und Mitarbeiter Christian Gathmann kontrollierten die Daten
  • Erika Habith aus Schneverdingen hatte sich bei Möbel Kraft in Buchholz einen Termin reserviert. Hausleiter Torben Woelke (li.) und Mitarbeiter Christian Gathmann kontrollierten die Daten
  • Foto: ah
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Über 400 Online-Anmeldungen (Telefon 0800-3522222 und www.moebel-kraft.de/termin) trafen bis Montag bei Möbel Kraft in Buchholz ein. Hausleiter Torben Woelke stand am Montag am Haupteingang und kontrollierte das System. "Es klappt alles prima. Die Kunden verhielten sich sehr diszipliniert, auch wenn sie wenige Minuten warten mussten. Sicherheit geht in dieser Situation vor. Click and Meet funktioniert sehr gut", so Torben Woelke.

"Zusätzlich dürfen Interessierte individuelle Beratungstermine mit unserem Küchenplanungsteam vereinbaren. Diese dauern etwas länger und müssen daher separat vereinbart werden", so Torben Woelke. Möbel Kraft verfügt über eine Verkaufsfläche von rund 27.000 Quadratmetern. "Wir dürfen maximal 500 Kunden gleichzeitig ins Haus lassen. Diese Zahl erreichen wir bei Weitem nicht. Selbstverständlich achten wir auf die Einhaltung sämtlicher Hygiene-Sicherheitsvorschriften", sagt Woelke.

Oliver Wamberski, Inhaber vom WABA Jeans Store in Seevetal, freut sich über die Öffnungsmöglichkeit
  • Oliver Wamberski, Inhaber vom WABA Jeans Store in Seevetal, freut sich über die Öffnungsmöglichkeit
  • Foto: ah
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Auch Oliver Wamberski, Inhaber des WABA Jeans Stores in Seevetal (Telefon 04105-3807, www.waba-jeansstore.de), freut sich über die Möglichkeit, die Geschäftsräume zu öffnen: "Wir dürfen bei einer Verkaufsfläche von rund 700 Quadratmetern maximal 17 Kunden gleichzeitig ins Haus lassen. Dieses kontrollieren wir am Eingang. Doch haben wir selten diese Besucheranzahl bei uns."

Das Team hat sich auf die Hygienevorschriften vorbereitet. So wurden zwei Umkleidekabinen geschlossen. Am Eingang müssen Anmeldeformulare ausgefüllt werden, sodass eine Nachverfolgung der Kunden möglich ist. "Wir freuen uns, endlich wieder Kunden im Geschäft zu haben", so Oliver Wamberski.

Gerrit Heinrich, Geschäftsführer von "expert Blödorn"
  • Gerrit Heinrich, Geschäftsführer von "expert Blödorn"
  • Foto: thl
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

20 Kunden zur gleichen Zeit lässt das Technikkaufhaus "expert Blödorn" im Luhe Park in Winsen gleichzeitig in die Verkaufsräume. "Wir dürften noch ein paar mehr hereinlassen, fangen aber lieber langsam an", sagt Geschäftsführer Gerrit Heinrich. Zwar gebe es viele Terminanfragen, doch vom großen Run will Heinrich noch nicht sprechen. "Wir sind froh, dass wir wieder öffnen dürfen, doch das kann nur ein erster Schritt sein", so der Unternehmer. Denn das "Click & Meet" sei sehr personalintensiv. Wer bei "expert Blödorn" einen Termin buchen möchte, kann dies unter der Rufnummer 04171-880971 machen.

WOCHENBLATT-Aktion für lokalen Handel gewürdigt
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen