Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"350 Jahre Stader Rathaus": Sogar "Königin Christine" von Schweden kommt

Haben das Festprogramm mit vielen Helfern vorbereitet (v. li.): Stadtarchivarin Dr. Christina Deggim, der Stader Touristik-Fachmann Frank Tinnemeyer und Bürgermeisterin Silvia Nieber am historischen Rathaus Fotos: tp/Stadtarchiv
 
Gruß aus Stade um 1900: Postkarte mit dem Rathausportal und Wächtern

Große Jubiläumsfeier für jedermann mit Vorträgen, Führungen und Bürgerfrühstück in der Altstadt

tp. Stade. "Das ist ein ganz besonderes Datum", sagt Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber mit Blick auf das 350-jährige bestehen des historischen Rathauses. Das Jubiläum wird am Samstag, 15. September, im Rathaus und auf dem Gelände zwischen Bürgermeister-Dabelow-Platz und dem Cosmae-Kirchhof in der Altstadt gefeiert. Eine Gruppe um Stadtarchivarin Dr. Christina Deggim und Frank Tinnemeyer, Teamleiter der Stade Marketing- und Tourismus GmbH, hat ein tolles Programm auf die Beine gestellt. "Wir lassen an diesem Tag die Barockzeit lebendig werden und die Besucher die vielfältige Geschichte des Rathauses erleben", versprechen die Organisatoren.

Auftakt ist am Samstag um 9.30 Uhr das große Bürgerfrühstück, bei dem 350 Gäste bei gutem Wetter auf dem Bürgermeister-Dabelow-Platz gemeinsam miteinander speisen. Ehrengast - gemäß historischem Vorbild - ist eine Schauspielerin als Königin Christina von Schweden, die nach einem Ritt vom Schwedenspeicher zum Rathaus an der Tafel Platz nimmt. Laut Geschichtsschreibung hatte die wahre Königin Christina das Stader Rathaus während der Bauzeit besucht und wurde damals von den Stadern und "hochgräflichen Frauenzimmern" gebührend willkommen geheißen.

Unter den Gästen war vermutlich auch die damals sechsjährige Aurora von Königsmarck, Enkelin des Erbauers der Agathenburg, die ebenfalls an der Jubiläumsfeier teilnehmen wird.
Im Anschluss an das Frühstück gibt es eine Darbietung barocker Tänze und Musik der Kreisjugendmusikschule, der "Dance and Roses"-Tanzsportschule, der Tanzgruppe "Young Diamonds" sowie des Ballettstudios "Off Balance" im Königsmarksaal. Ab 12 Uhr können Gäste auf einer historischen Kegelbahn des Kegelklubs Ratsweinkeller von 1822 zu Stade, dem ältesten Kegelklub Deutschlands, um "alle Neune" spielen.

Im Rathaus lassen Stader Erlebnisgästeführer, Darsteller der Theaterschmiede Stade und eine eatergruppe aus der schwedischen Partnerstadt Karlshamm die Besucher in Spielszenen eine Zeitreise durch die Geschichte des Rathauses erleben, das im Laufe der Jahrhunderte vielen unterschiedlichen Zwecken diente. So fanden hier Feste und Auktionen, Konzerte, Modenschauen und Gerichtsverhandlungen statt. Die Sparkasse hatte hier ihren Ursprung, es gab ein Gefängnis, auch die Polizei und ein Seemannsamt hatten zwischenzeitlich hier ihren Sitz.

Zum Abschluss findet um 16 Uhr ein gemeinsames Konzert des schwedischen Jazzmusikers "Berndt Sjögren and Friends", des Kinderchors der Pestalozzi-Grundschule mit rund 70 Kindern und des Chores Vox Humana im Königsmarcksaal statt.

Karten für das Frühstück gibt es am Dienstag, 14. August, für 5 Euro bei der Tourist-Info am Hafen oder  unter tel. 04141 - 776980. Eine Kinderbetreuung wird vor Ort angeboten.

Vorgänger-Bau bei Stadtbrand zerstört

Der Vorgängerbau des heutigen Historischen Rathauses war dem großen Stadtbrand von 1659 zum Opfer gefallen. Von 1667 bis 1668 wurde auf den Kellergewölben des älteren Gebäudes das Historische Rathauses neu errichtet. Stadtarchivarin Deggim zeigt zum Jubiläum historische Fotos, u.a. eine Postkarte aus der Zeit um 1900 und Aufnahmen aus den 1960er Jahren, als es noch keine Fußgängerzone gab und neben dem Rathaus Autos parkten.