Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Achtung Nachbarn, jetzt wird's laut in der Stader City!

Das künftige Parkhaus: In das Stahlgerüst werden in den kommenden Monaten die Betonböden eingebaut und maschinell geglättet

Betonböden für die Großgarage an der Wallstraße: Sechs Wochen Lärm durch Baumaschinen

tp. Stade. Die Stahlkonstruktion ragt bereits als imposantes Gerüst aus der Skyline der Stader City. Am Donnerstag, 11. Oktober, beginnen die Betonierungsarbeiten im künftigen Groß-Parkhaus an der Wallstraße/Stockhausstraße neben dem Einkaufszentrum "Neuer Pferdemarkt". Anwohner und Passanten müssen sich über längere Zeit auf starke Lärmbelastung einstellen.

Für ca. sechs Wochen werden in Teilen die Decken betoniert, anschließend erfolgt die Betonage der Parkebenen. Dabei werden die befahrbaren Oberflächen hergestellt. In diesem Zuge sind maschinelle Glättarbeiten notwendig, die mit sogenannten Flügelglättern durchgeführt werden. Durch die Rotation der Flügel wird der noch weiche Beton gleichmäßig glatt gestrichen.

Es sei davon auszugehen, "dass diese Arbeiten durch die Anwohner deutlich wahrgenommen werden", heißt es von Stadtsprecherin Myriam Kappelhoff. Deshalb konzentriere die Arbeit hauptsächlich an ein bis zwei Tagen wochentags, dauere dann aber bis in die späten Abendstunden.