Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beratung zu Wespen

Auch Hornissen stehen unter Naturschutz Foto: Franz-Günter Rose
Neue Ehrenamtliche zu Beratern ausgebildet

jab. Landkreis. Der Frühling steht bevor und somit naht auch die Zeit der Wespen. Aus diesem Grund veranstaltete das Naturschutzamt des Landkreises Stade kürzlich eine Schulung unter der Leitung des Wespenexperten Rolf Witt für künftige Wespenberater.
Janette Hagedoorn-Schüch, Biologin und Verantwortliche für den Wespenberaterring im Naturschutzamt, berichtet, dass sich die ehrenamtliche Wespenberatung, die es seit 1999 im Landkreis gebe, positiv auf den Artenschutz auswirke. Damit auch weiterhin genug Ansprechpartner zur Verfügung stehen, sei die Verstärkung für das Beraterteam notwendig gewesen. „Imker, die sich mit stechenden Insekten auskennen, hatten ihr Interesse bekundet, sich auch für den Wespenschutz stark zu machen", so Hagedoorn-Schüch.

Der jährlich wieder auftretenden Angst vor Wespen könne nur durch eine sachgerechte und verantwortungsvolle Aufklärungsarbeit entgegengewirkt werden, meint Witt. Alle heimischen Hornissen- und Wespenarten stehen unter Naturschutz und dürfen nicht ohne vernünftigen Grund getötet oder gefangen werden. Schließlich haben beide im Naturhaushalt eine wichtige Rolle als Bestäuber und Insektenfresser.

In Norddeutschland können nur zwei Wespenarten im Sommer lästig werden: die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe. Beide Arten sind im Spätsommer am stärksten vertreten und sind Verursacher des "Wespenproblems". Dieses löst sich spätestens im Herbst von allein, da der Lebenszyklus einer Wespe nur ein Jahr dauert. „In Anbetracht der ohnehin kurzen Lebenszeit von Wespen und Hornissen ist mit ein wenig Umsicht eine Nachbarschaft zwischen Mensch und Tier gut möglich“, so Dr. Uwe Andreas, Leiter des Naturschutzamtes.
Für Fragen stehen das Naturschutzamt sowie die ehrenamtlichen Berater zur Verfügung. Die aktuelle, nach Gemeinden geordnete Wespenberaterliste wird in Kürze auf der Internetseite "Wespen und Hornissen" des Landkreises Stade veröffentlicht.