Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bürgerbus-Verein Fredenbeck in Bedrängnis

Vor viereinhalb Jahren ging der Bürgerbus an den Start. Einige Fahrer sind inzwischen ausgeschieden (Foto: Bürgerbus-Verein Fredenbeck)
lt. Fredenbeck. Vor viereinhalb Jahren hat der Bürgerbus in der Samtgemeinde Fredenbeck den Betrieb aufgenommen und ist seitdem für so manchen die einzige Möglichkeit, von A nach B zu kommen. Damit das Angebot auch in Zukunft aufrecht erhalten werden könne, müssten sich aber dringend neue Fahrer finden, so die Vereins-Vorsitzende Elke Weh. Sie berichtete kürzlich in der Sitzung des Samtgemeinde-Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus von den Problemen, denen sich der Verein derzeit stellen muss.
So sei der VW T5, der mittlerweile 328.000 Kilometer gelaufen sei, reparaturanfällig. Im vergangenen Sommer habe der Verein aufgrund einer nötigen Reparatur (das Getriebe musste für rund 6.000 Euro erneuert werden) zum ersten Mal einen Teil der Ausfallbürgschaft der Samtgemeinde in Anspruch nehmen müssen. Das Geld sei kurzfristig im Haushalt zur Verfügung gestellt worden, so Elke Weh.
Eigentlich sei nach fünf Jahren ein guter Zeitpunkt, um einen neuen Bus zu beantragen. Das Land würde 75 Prozent der Kosten fördern und vom Landkreis sei ein Zuschuss in Höhe von 25.000 Euro zu erwarten.
Der Verein werde sich dennoch nicht um ein neues Fahrzeug bemühen, weil mindestens 20 Fahrer nötig seien, um einen verlässlichen Betrieb zu gewährleisten. Derzeit seien es nur 13.
Elke Weh nannte noch einige Zahlen: Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 3.800 Fahrgäste gezählt, für 2018 rechnet der Verein mit rund 3.000 Menschen, die das Angebot nutzten. Der Rückgang sei damit zu erklären, dass Anfang 2017 viele Geflüchtete den Bus nutzten, um Deutschkurse in Kutenholz zu besuchen. Kostenlos befördert wurden in 2017 insgesamt 425 Fahrgäste mit einem Schwerbehindertenausweis. Insbesondere für sie sei der Bürgerbus ein wichtiges Angebot, so Elke Weh.
Übrigens: Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember fallen die beiden letzten Fahrten (17.10 und 17.50 Uhr) ab dem Fredenbecker Rathaus weg.
www.buergerbus-fredenbeck.de