Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Christkindmarkt in Himmelpforten: "Eröffnung wird spektakulär"

Besucher-Scharen beim Markt-Auftakt

Organisator Bernd Reimers: "Kinderparadies wird noch schöner" / 85 Aussteller sind dabei

tp. Himmelpforten.
Die Vorbereitungen für den Christkindmarkt in Himmelpforten beginnen immer schon im Sommer und laufen inzwischen auf vollen Touren. Für das überregional beliebte Event, das traditionell am Freitag vor dem 1. Advent eröffnet wird und bis zum 2. Advent dauert, hat das Organisatoren-Team um Markt-Manager und Bürgermeister Bernd Reimers erneut ein tolles Programm mit zahlreichen Höhepunkten auf die Beine gestellt.
Bereits der traditionelle Einzug des Weihnachtsmannes in seine Stube in der Villa von Issendorff am Freitag, 30. November, um 17 Uhr "wird spektakulär", so Bernd Reimers.

Der Rauschebart kam schon auf einem Schlitten, in einem Feuerwehrauto und in Begleitung eine Mofa-Eskorte. "In diesem Jahr", soviel verrät Reimers, "hat der Weihnachtsmann einen besonders langen Weg durch das Dorf bis zur Villa am Christkindplatz." Und: Das Fahrzeug sei groß und verleihe der Auftaktveranstaltung einen ganz besonderen Rahmen: "Lasst euch überraschen!"

In diesem Jahr sind rund 85 Aussteller an 70 Ständen mit dabei: "Es gibt wahnsinnig viele Bewerbungen um einen Marktstand", so Reimers. Erstmals bietet eine Kunsthandwerkerin aus Buxtehude stilvolle Etageren aus Porzellan an. Ein weiterer Künstler aus der Region präsentiert Gebrauchs- und Deko-Gegenstände, die er aus alten Vinyl-Schallplatten und ausgedienten Radios herstellt. Dringend gesucht werde noch ein Schmied, der live sein Handwerk präsentiert.

Auch optisch tut sich was auf dem Gelände: Nicht nur die markante doppelstöckige Bude mit Panorama-Blick über das Marktgeschehen wird erweitert. Die Gemeinde kauft zwei Hütten hinzu, "die ins Auge fallen", so Reimers.

Auf Expansionskurs sind die Veranstalter auch beim überdachten Kinderparadies: Es werden noch mehr Bobbycars und sonstige Kleinfahrzeuge angeschafft. Ein großer Sandkasten und ein Heuhaufen für eine Schatzsuche ergänzen das Angebot für die Kleinsten. Mit Kinder-Angeboten lockt auch das benachbarte Heimat- und Schulmuseum in seine Räume am Kamphof.

Es gibt wieder ein umfangreiches Show-Programm. Auf der Bühne treten Musikgruppen wie "Die Klammrebellen", das Blasorchester Himmelpforten, die Big Band von Vardan Tonoyan und zahlreiche weitere Gruppen auf.

Aktuelle Infos zum Markt und zum Christkindpostamt gibt es im Internet unter http://www.christkinddorf.de