Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Elbfähre Wischhafen verbindet

Die Harley-Fahrer Jutta und Markus Brüggemann aus Krefeld überbrückten die Wartezeit an der Elbfähre Wischhafen mit leckeren Fischbrötchen aus dem "Land's End" (Foto: Lena Stehr)
lt. Wischhafen. "Die Wartezeit beträgt rund eine Stunde": Diese Meldung wird fast jedes Wochenende im Radio gesendet - gemeint ist die beliebte Elbfähre Wischhafen. Autos, Wohnmobile, Motorräder und sogar Lkw und Trecker aus den unterschiedlichsten Orten aus dem In- und Ausland stehen regelmäßig Schlange, um aus dem Landkreis Stade nach Glückstadt überzusetzen. Mit 24 Metern Länge ist das Gefährt von Jan Schmidt an diesem Wochenende mit Abstand das größte Fahrzeug, das über die Elbe geschippert wird. Der Lohnunternehmer aus Itzehoe ist mit seinem Bekannten Björn Bork in den Landkreis Stade gekommen, um Heu für Borks Pferde zu kaufen - insgesamt 370 Ballen. "Bei uns gibt es aufgrund der Hitze kaum noch Heu, hier habe ich dagegen welches für einen guten Preis bekommen", sagt Bork.
Entspannter unterwegs sind Jutta und Markus Brüggemann aus Krefeld. Die beiden sind mit der Harley auf Urlaubstour und haben u.a. in Osten Halt gemacht, um mit der Schwebefähre zu fahren. Jetzt geht es weiter über Glückstadt an die Nordsee.
Die Wartezeit an der Fähre verkürzt sich das Paar mit den legendären Fischbrötchen vom Imbiss "Land's End".
Dort steht Peter Ibs seit ca. 15 Jahren nahezu rund um die Uhr hinterm Tresen und bewirtet die Passagiere der Elbfähre vor oder nach ihrem Törn. "Ich habe 80 Prozent Stammgäste, die meisten sehe ich einmal im Jahr", sagt der Kult-Wirt mit typisch norddeutschem Charme. Der Renner unter den hausgemachten Speisen seien Matjes-Brötchen - natürlich mit original Glückstädter Matjes.
"Die Elbe trennt uns zwar, aber eigentlich sind wir doch Nachbarn", sagt Jörg Schrotmann aus Glückstadt. Er ist mit dem Wirt befreundet und zählt zu denen, die auch öfter als einmal im Jahr ihr Bier im "Land's End" trinken. Heute ist er über die Elbe gekommen, um sich die Ölgemälde von Wiebke Möller anzugucken. Ihre Ausstellung "Landschaft der Unterelbe" ist zurzeit im "Land's End" zu sehen.
• Eine Fahrt über die Elbe mit der Fähre von Wischhafen nach Glückstadt dauert 25 Minuten. Insgesamt vier Schiffe (Ernst Sturm, Wilhelm Kroos, Glückstadt und Wischhafen) befördern ganzjährig nach festem Fahrplan teilweise im 20-Minuten-Takt bis zu 60 Pkw pro Tour über die Elbe. Das 1919 von Kapitän Ernst Sturm gegründete Unternehmen hat inzwischen knapp 50 Mitarbeiter.
www.elbfaehre.de