Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dorfgemeinschaft mit Vorbildcharakter

Die Bürger aus Klein Aspe, die ihren Friedhof gemeinsam verschönert haben, sind stolz auf ihre Dorfgemeinschaft (Foto: lt)
lt. Klein Aspe. Diese Dorfgemeinschaft hat Vorbildcharakter: Im beschaulichen Klein Aspe (Gemeinde Kutenholz) beteiligten sich so gut wie alle der insgesamt 60 Einwohner an einer Aktion zur Verschönerung des örtlichen Friedhofs.
Von Mitte August bis Mitte Oktober waren vom Jugendlichen bis zum Senior und vom Neubürger bis zum Alteingesessenen jedes Wochenende und manchmal auch in der Woche nach Feierabend bis zu 20 fleißige Helfer im Einsatz, um auf dem ca. 280 Quadratmeter großen Gottesacker alle Wege neu zu pflastern und rund 200 Meter laufende Rasenkanten zu setzen.
Insgesamt waren die Bürger unter der Regie von Hans-Martin Holst, der früher im Bauordnungsamt der Stadt Buxtehude tätig war, 360 Stunden im Einsatz. Die Absprachen fanden größtenteils über eine gemeinsame Whats-App-Gruppe statt.
Die Frauen versorgten die Männer bei der Arbeit mit frischen Brötchen und Getränken - die vor allem an den heißen Sommertagen reißenden Absatz fanden.
Wer nicht aktiv dabei war, unterstützte die Aktion, die von der Samtgemeinde Fredenbeck finanziell gefördert wurde, mit weiteren Spenden, berichtet Angela Meyer von der AG Friedhof. Die Arbeitsgruppe gründete sich im Rahmen der Dorferneuerung, eine ähnliche Aktion fand im vergangenen Jahr bereits in Groß Aspe statt.
"Wir freuen uns, dass wir nun trockenen Fußes über unseren Friedhof laufen können", sagt Hans-Martin Holst. "Dass sich so viele Bürger an der Aktion beteiligt haben, macht uns stolz."