Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein komplettes Königshaus in Wolfsbruchermoor

Mit John Wilkes steht ein junger Mann an der Spitze der Wolfsbrucher Schützen

ig. Wolfsbruchermoor. Die Könige in Kehdingen werden immer junger. Nach Sven Schewe (34) in Drochtersen wurde an vergangenen Wochenende beim Wolfsbrucher Schützenfest der 27-jährige John Wilkens zum Schützenkönig gekürt. Frank Schlichtig, Vorsitzender des Schützenvereins „Eichel Wolfbruch“, muss lange zurückblicken. Ere glaube vor rund 30 Jahren hatten wir schon mal ein so junge Majestät. Der Neue an der Spitze ist von Beruf Maurer und hat sich „seinen Traum“ erfüllt. Er freue sich auf das Regentenjahr – auch wenn eine Frau an seiner Seite noch fehle. Noch! Vielleicht klappe es mit einer Partnerschaft im Königsjahr. Wilkens gehört dem Verein seit seinem 14. Lebensjahr an, zeichnet sich als aktiver Winterrundenschütze aus. Im Mittelpunkt der Proklamation stand ein kleiner Knirps, gerade mal ein Jahr alt. Finn Wilkens ist neuer Prinz, absolvierte seinen „Job“ professionell. Jedenfalls war der Nachwuchsschütze bei beim Fotoshooting die Ruhe selbst.
Präsident Schlichting sprach von einem großartigen Verlauf des Traditionsfestes. „An allen Tag super besucht.“ Stolz er der Präsident auch darauf, dass das Könighaus komplett sei. „Was will man mehr.“ Im vergangenen Jahr musste der Verein noch König auskommen. Am Samstag gab es dann mehrere Bewerber auf die Königsscheibe.
Die Würdenträger: Kathrin Funck (Schützenkönigin), Kristin Tietje (Jungschützenkönigin), Tabea Funck (Prinzessin), Lukas Janzen und Nele Oberdick (Kinderkönigin), Yvonne Funck (Kreisjungschützenkönigin), Margret Röndigs (dreimalige Kreismeisterin Luftpistole), Sebastian Maul (König der Könige und Vereinsmeister), Heike Burwieck (Königin der Königinnen), Inge Hasselbusch (Vereinsmeisterin), Maik Burwieck (Vereinsmeister Jungschützen), Jasmin Janzen (Vereinsmeisterin Jungschützen und Musikkönigin), Anna Oberdick (Jugendmusikkönigin).