Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erneuerung der Autobahn 26: Steuerzahler haben kaum Verständnis

Auf einem zehn Kilometer langen Teilstück der A 26 zwischen Horneburg und Stade wird derzeit die Deckschicht erneuert Fotos: lt (Foto: lt)
(lt). Vier Millionen Euro investiert der Bund in die Erhaltungsmaßnahmen, die derzeit auf dem zehn Jahre alten Teilstück der Autobahn 26 zwischen Horneburg und Stade laufen (das WOCHENBLATT berichtete). Doch warum muss die optisch völlig intakte Straße überhaupt saniert werden? Wurden womöglich Fehler beim Bau der Autobahn gemacht? Diese Fragen stellt sich so mancher Steuerzahler. Zumal es etliche Straßen und Wege gibt, bei denen das Geld für eine Sanierung augenscheinlich besser angelegt wäre. 
Auf der WOCHENBLATT-Facebook-Seite gab es einige Reaktionen von Lesern, die sich u.a. fragen, warum nach "so kurzer Zeit" überhaupt schon wieder Erhaltungsmaßnahmen auf der Autobahn durchgeführt werden müssen. Das sei "ein Trauerspiel", schreibt ein anderer Leser. Und ein weiterer meint, dass offensichtlich keine vernünftigen Straßen mehr gebaut werden können.
Nur ein Leser zeigt Verständnis und weist darauf hin, dass das Autobahn-Teilstück doch bereits zehn Jahre alt sei. Die Erneuerung der Deckschicht sei sinnvoll, bevor Schäden an der Tragschicht entstehen.
Konkret sind die Straßenbauer momentan damit beschäftigt, die obersten Zentimeter der Autobahn-Deckschicht abzufräsen und zu erneuern, teilt Hans-Jürgen Haase, Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade, auf WOCHENBLATT-Nachfrage mit.
Die so genannte Verschleißschicht, die sich alterungsbedingt in Teilbereichen ablöse, werde turnusmäßig alle zehn bis zwölf Jahre erneuert, um zu verhindern, dass größere Schäden auf der Fahrbahn entstehen, so Haase.
Würde man die Schicht nicht regelmäßig erneuern, kämen nach und nach, u.a. durch Frost, Risse und Schadstellen in den Asphalt. Das hätte zur Folge, dass die Autobahn immer wieder kurzfristig gesperrt werden müsste, um sie instand zuhalten.
Gerade auf einer Autobahn sei es wichtig, dass die Fahrbahn einwandfrei und damit sicher zu befahren sei.

Die Autobahn wird regelmäßig erneuert, um Schäden vorzubeugen. Doch wie steht es mit den vielen anderen Straßen im Landkreis? Welche Gemeinde-, Kreis- und Landesstraßen müssten dringend saniert werden, liebe Leser? Schreiben Sie uns eine Mail an red-bux@kreiszeitung.net.