Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hansestadt Stade im Adventszauber

Malerisch: der Stader Weihnachtsmarkt (Foto: Stade Marketing und Tourismus GmbH/Martin Elsen)

Ein Besuch auf dem Stader Weihnachtsmarkt ist immer etwas ganz Besonderes

sb. Stade. Die Stader Altstadt erhält von Montag, 26. November, bis Sonntag, 23. Dezember, wieder einen ganz besonderen Zauber. Denn in dieser Zeit findet vor historischer Häuserkulisse der Stader Weihnachtsmarkt mit kleinen Buden, hübschen Handwerksstücken und geschmückten Gassen statt. Am Fischmarkt bleibt der Zauber sogar noch bis Sonntag, 30. Dezember.

Der in diesem Jahr erstmals von der Stade Marketing und Tourismus GmbH veranstaltete Weihnachtsmarkt lockt sowohl mit Bewährtem als auch mit einigen neuen Glanzstücken. Ausgedehnt wurde insbesondere das Kinderprogramm. Im und um das historische Rathaus bietet der "Hanseatische Weihnachtszauber" am dritten Adventswochenende mit einem Mittelaltermarkt spannende Unterhaltung und ein Einkaufserlebnis in historischem Gewand. Weiterer Höhepunkt ist die erste Stader Polarnacht am Fischmarkt am Freitag, 21. Dezember. Ausschnitte aus dem Programm:

Kunsthandwerk vom Feinsten: Liebhaber der Handwerkskunst kommen an allen Adventswochenenden auf ihre Kosten, denn der traditionelle Kunsthandwerkermarkt findet jeweils samstags und sonntags im alten und neuen Rathaus statt. Geöffnet ist an den Adventssamstagen von 10 bis 18 Uhr an den Adventssonntagen von 11 bis 18 Uhr.

Bühnenprogramm auf dem Pferdemarkt:
Neben zahlreichen Chören aus der Region sind an jedem Wochenende verschiedene Musikgruppen mit von der Partie. Das Repertoire reicht von Gospel und Blasmusik bis zu Pop und Rock. Auch für das junge Publikum gibt es ganz besondere Mitmachkonzerte. Eine feste Größe ist die Hüttenparty mit DJ Toddy am Donnerstag, 13. Dezember, von 19 bis 23 Uhr.

Lucia-Fest:
Das Lucia-Fest, benannt nach der Lichterkönigin Lucia, ist ein historischer, schwedischer Brauch zur Weihnachtszeit, der inzwischen auch in Stade Tradition hat. Der Lucia-Chor aus Stades schwedischer Partnerstadt Karlshamn tritt am Freitag, 7. Dezember, um 16 Uhr auf dem Pferdemarkt auf. Am Samstag, 8. Dezember, startet um 15.30 Uhr am Fischmarkt der Lichterumzug. Es folgt ein Auftritt um 16 Uhr auf dem Pferdemarkt. Um 17.30 Uhr findet der Lucia-Gottesdienst in der Kirche St. Cosmae statt.

Adventsprogramm in den Altstadtkirchen:
In St. Cosmae und St. Wilhadi wird ein stimmungsvolles Programm geboten. Das Orgelkonzert "Punkt 4" findet an allen Donnerstagen und Samstagen im Advent jeweils um 16 Uhr in St. Cosmae statt. Gemeinsam gesungen und musiziert wird in St. Cosmae an drei Samstagen und drei Sonntagen im Advent jeweils um 17.30 Uhr.

Winterfackelschwimmen der DLRG:
Die Schwimmer der DLRG haben am Samstag, 15. Dezember ihren großen Auftritt. Um 17 Uhr startet ihr Marsch vom Platz "Am Sande" durch die Altstadt bis zum Fischmarkt. Dort steigen sie gegen 17.30 Uhr in das Wasser des Hansehafens und singen Weihnachtslieder im Fackelschein.

Kinderprogramm im Holzkran am Fischmarkt:
Im Kran wird eine gemütliche Weihnachtsstube eingerichtet. U.a. inszeniert die Theaterschmiede Stade dort donnerstags von 16 bis 18 Uhr eine Jukebox mit weihnachtlichen Vorführungen. Der Verein "Stade liest" präsentiert dort freitags um 16 und 17 Uhr Weihnachtsgeschichten. Samstags und sonntags liest der Weihnachtsmann von 15 bis 17 Uhr Geschichten vor.

Kinderprogramm im Schwedenspeicher:
In der museumspädagogischen Bastelwerkstatt des Museums können Kinder sich sonntags von 15 bis 17 Uhr künstlerisch austoben. Im Anschluss werden von 17 bis 17.30 Uhr die schönsten schwedischen Kindergeschichten auf der Leinwand des Kinderkinos im Schwedenspeicher gezeigt.

Erste Stader Polarnacht:
Rund um den Hansehafen mit Ewer Willi am Fischmarkt steigt am Freitag, 21. Dezember, von 19 bis 21 Uhr eine mystische Polarnacht. Ein stimmungsvolles Lichter- und Farbspiel, das an nordische Polarnächte erinnert, wird von Elektro-Musikern aus Berlin begleitet.

Hanseatischer Weihnachtszauber:
Am dritten Advents-Wochenende, 15. und 16. Dezember, präsentieren der Verein Hansecontor Stade und befreundete Hansevereine im Rathausfoyer kulinarische Spezialitäten und traditionelle Waren aus verschiedenen Hansestädten.

Öffnunszeiten des Stader Weihnachtsmarktes:
Montags bis donnerstags 10.30 bis zirka 20 Uhr, freitags und samstags bis 21 Uhr, sonntags von 12 bis 20 Uhr. Alle Informationen auch unter www.stade-marketing.de sowie in einer Broschüre, die in der Tourist-Info am Hafen, Hansestraße 16, erhältlich ist.