Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Inner Wheel Club spendet 23.000 Euro in Stade

Spendenübergabe auf der Brücke über dem Stader Burggraben (v. li.): Christiane Brammer, Heide Bartels (beide IWC), Kerstin Schefe, Pia Magdalena Peters (beide Seemannmission), Michaela Hoffmann (Wärmestube), Kai Kiegräfe (Freibad Hollern-Twielenfleth), Ilse Molsen (IWC) und Michael Blömer (Jugendarbeit Fredenbeck) Foto: Ute Meyer, IWC Niederelbe

Erfolgreiche Weihnachtskugel-Aktion: Geld für Wärmestube und Seemannsmission

tp. Stade. Die Weihnachtskugel des Inner Wheel Club Niederelbe (IWC) bereitet nicht nur den Gewinnern der Tombola-Freude. Es hat schon Tradition, dass die Frauen vom Serviceclub zur Adventszeit Weihnachts­kugeln für den guten Zweck verkaufen. Mit viel Erfolg, wie sich erneut in Stade zeigte. Der Erlös aus der Aktion - insgesamt 23.000 Euro - wurde von der Präsidentin Heide Bartels und Mitgliedern des Serviceclubs an vier soziale Einrichtungen und Vereine in der Region übergeben.

Für die Wärmestube in Stade nahm Michaela Hoffmann eine Spende von 8.050 Euro entgegen. Die Wärmestube in der Schiffertorstraße ist Anlaufstelle für Menschen in Not. 25 Ehrenamtliche garantie­ren seit mehr als 25 Jahren, dass die Wärmestube an fünf Tagen in der Woche geöffnet ist.

Kerstin Schefe, Leiterin der Seemannsmission in Bützfleth, und Pia Magdalena Peters freuten sich über eine Förderung von 2.300 Euro. Die Mission hilft und berät bei allen Problemen, die der Seemannsberuf mit sich bringt. Hilfesuchende aus aller Welt finden hier Unterstützung und ein Zuhause auf Zeit.

Kai Klegräfe vom Förderverein Freibad Hollern-Twielenfleth erhielt eine Spende von 8.050 Euro. Der Förderverein in dem Stader Nachbarort möchte für das neue Babybecken im Freibad Twielenfleth zwei Wasserspielgeräte anschaffe.

Für die Jugendarbeit in der Samtgemeinde Fredenbeck nahm Michael Blömer einen Spendenbe­trag von 4.600 Euro entgegen. Das Spendengeld kommt Kindern und Jugendlichen in der Samtgemeinde zugute, denen es nicht möglich wäre, an Freizeitveranstaltungen und Ferienaus­fahrten teilzunehmen.

IWC Präsidentin Heide Bartels betonte bei der Spendenübergabe in Stade nochmals, dass die Weihnachtsku­gel-Aktion ohne die engagierte und treue Unterstützung vieler Sponsoren und der heimischen Wirt­schaft nicht möglich wäre. Zum vierten Mal startete der  IWC Niederelbe im vergangenen Jahr seine Aktion für den guten Zweck. 3.333 Weihnachtskugeln mit Losen bestückt wurden verkauft.

http://www.innerwheel.de/niederelbe