Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jugendrotkreuz Stade: Spielerisch helfen lernen

Bilden die Kreisleitung des DRK-Jugendrotkreuz (v.li.): Frank Böttjer, Ulrike Hoja und Jan Rieckmann (Foto: DRK)

Das Jugendrotkreuz Stade verbindet Nützliches mit Spiel und Spaß

sb. Stade. Erste Hilfe leisten - klar, das lernen die Mitglieder beim Jugendrotkreuz in Stade auch. Aber das Angebot umfasst noch viel mehr und beinhaltet neben Seminaren auch jede Menge Spaß. "Kenntnisse von Erster Hilfe über Teamgeist bis zum Lösen von Konflikten vermitteln wir gern spielerisch", sagt Jan Rieckmann, ehrenamtliches Mitglied der Kreisleitung des Jugendrotkreuz in Stade. "Hinzu kommen Aktivitäten vom Zeltlager bis zum spannenden Wettbewerb."

Mitmachen kann man beim Jugendrotkreuz bereits ab sechs und bis 27 Jahren. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Neben den regelmäßigen Treffen in den Ortsgruppen gibt es viele besondere Angebote. So war das Jugendrotkreuz diesen Sommer in den Ferien für eine Woche auf einem Zeltlager in Aurich dabei. "An der Aktion nahmen rund 280 Kinder und Jugendliche aus ganz Niedersachsen teil", sagt Jan Rieckmann. Hinzu kommen diverse Workshops zu Themen wie Teamgeist oder das Kinderjugendschutzgesetz.
Spannend sind auch immer die Wettbewerbe, die jährlich auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene stattfinden. Dabei gilt es, verschiedene Aufgaben aus dem sozialen und kulturellen Bereich sowie ein Fallbeispiel in Erster Hilfe zu lösen. "Die Bewertung erfolgt in verschiedenen Altersklassen", sagt Jan Rieckmann. "Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und die Besten zusätzlich einen Wanderpokal."

Aktiv sind die Jugendrotkreuzler auch in Schulsanitätsdiensten und sie setzen sich für Frieden und Gerechtigkeit ein. "Seit vielen Jahren übernehmen wir Verantwortung unter dem Dach des Internationalen Roten Kreuzes und unterstützen Hilfsprojekte für Kinder in Krisenregionen dieser Welt", erzählt Jan Rieckmann.

• Infos zum Jugendrotkreuz gibt Kerstin Diekmann vom DRK unter Tel. 04141-8033-360, E-Mail: k.diekmann@kv-stade.drk.de