Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kleiner Bahnhof ein "Super-Model"

Zeigt drei Miniaturen des Bahnhofs Deinstte: Vereins-Vorsitzender Jörg Müller im Stellwerksraum

Historische Station in Deinste ein Szene-Renner und Tourismusmotor

tp. Deinste. Der Bausatz „Bahnhof Deinste“ des renommierten Herstellers Auhagen aus Marienberg im Erzgebirge hat sich zum Renner in der Modellbauszene entwickelt. Die seit der Vorweihnachtszeit 2017 in Serie produzierte Miniatur (das WOCHENBLATT berichtete) wurde jetzt sogar von Lesern der Fachzeitschrift "Eisenbahn Modellbahn Magazin" zum Modell des Jahres 2018 gewählt. Die Auszeichnung mit Urkunde erfüllt die Ehrenamtlichen vom Förderverein Deinster Bahnhof um den Vorsitzenden, Bürgermeister und Lokführer Jörg Müller (58), mit Stolz.

Das Auhagen-Modell als typisch norddeutsche Zug-Station mit Holzfassade weckte laut Jörg Müller überregional das Interesse von Eisenbahn-Enthusiasten an dem restaurierten Bahnhof (Baujahr 1889). Die Freiwilligen freuen sich über die steigende Gästezahl aus ganz Deutschland, sodass das Modell des kleinen Bahnhofs an der Moorexpress-Strecke zwischen Stade und Bremervörde zum Tourismusmotor wurde.

Von Mai bis Oktober hat das Café an Sonn- und Feiertagen von 13 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Parallel finden wechselnde Ausstellungen statt.

Über einen besonderen Gast zur Saisoneröffnung freuten sich die Vereinsmitglieder am Maifeiertag: Der in der Szene bekannte Modellbauer und -entwickler Eckart Erb aus Marl im Ruhrgebiet überreichte dem Förderverein seine drei Bahnhofs-Miniaturen. Neben dem Serienmodell übergab er zwei Unikate, die den Bahnhof in früheren Ausbauzuständen in den Jahren 1938 und um 1920 mit und ohne Stellwerks-Bau zeigen.

http://www.kulturbahnhof-deinste.de
http://www.auhagen.de