Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Plastikdeckel gegen Kinderlähmung: Erfolgreiche Sammlung in Fredenbeck

Wolfgang Weh engagiert sich im Kampf gegen Kinderlähmung (Foto: archiv)
lt. Fredenbeck. Erfolgreicher Einsatz gegen Kinderlähmung: Auf Initiative des über die Grenzen seines Wohnortes Fredenbeck hinaus bekannten Grünen-Politikers, pensionierten Lehrers und Ehrenamtlichen Wolfgang Weh sind im Rahmen der Rotary-Aktion "Deckel-gegen-Polio" innerhalb eines Jahres in Fredenbeck rund 270.000 Kunststoff-Flaschendeckel gesammelt worden. Das entspricht ca. 540 Kilogramm wiederverwertbaren Kunststoffs. Aus dem Erlös, den der Verkauf der recycelten Deckel abwirft, bezahlt der Rotary Club Deutschland Polio-Impfungen in den ärmsten Regionen der Welt. Mit Hilfe der in Fredenbeck gesammelten Deckel konnten mehr als 500 Polio-Schutzimpfungen finanziert werden.
Wolfgang Weh hatte auf eigene Rechnung Sammelbehälter gekauft und sie nach Absprache bei den Getränkerückgabestellen in den Geschäften REWE, Penny, Hol ab und EDEKA in Fredenbeck sowie an den beiden Fredenbecker Schulen aufgestellt und dort entsprechende Plakate aufgehängt.
Der aktive Senior entleert die kleinen Container wöchentlich und liefert die Deckel bei der BBS III in Stade ab, die sie an ein Recycling-Unternehmen weiterleitet. Von dort erhält Rotary Deutschland dann das Geld, um die Impfungen zu bezahlen.
• Nähere Infos zum Projekt unter www.deckel-gegen-polio.de