Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rainer Kröger erhält den Ehrentaler der Samtgemeinde Horneburg

Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede (li.) verlieh den Ehrentaler an Rainer Kröger. Auch Karin Kröger freute sich über die Auszeichnung ihres Mannes
lt. Bliedersdorf. Als Rainer Kröger (76) im Jahr 2000 den Verein "Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf" gründete, um auf einem ca. 9.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Dohrenstraße ein Museumsdorf zu errichten, hielten ihnen viele für verrückt. Doch der konfliktfreudige Vereinsvorsitzende und Ex-Ratsherr hat er es allen Kritikern gezeigt. Für seine großen ehrenamtlichen Verdienste hat Rainer Kröger nun den Ehrentaler der Samtgemeinde Horneburg erhalten.
In seiner Dankesrede, die er vor zahlreichen Besuchern im Hallenhaus des Museumsdorfes hielt, zitierte er Dr. Wolfgang Dörfler von der Interessengemeinschaft Bauernhaus, der einst schrieb: "Auf Bliedersdorf sollten alle ,Heimathausbauer' und Betreiber vergleichbarer Anlagen mit Bewunderung oder Neid blicken". Der Ehrentaler gehöre dem gesamten Verein, betonte Rainer Kröger.
Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede bezeichnete Kröger als "Vorbild, Motivator und Motor des Vereins", der sich für den Erhalt von wertvollem Kulturgut einsetze. Rainer Kröger sei auch "in seinem Alter" noch immer offen für Neues und habe mit seinem Einsatz und seinem Geschick einen einmaligen Treffpunkt für Jung und Alt geschaffen.
Wie berichtet, zeigt sich Krögers Faible für Historisches auch bei ihm zuhause. Zusammen mit seiner Frau Karin, die er schon als Teenager im Hamburg beim Tanzen kennenlernte, lebt er seit Mitte der 1990er-Jahre in einem schmucken Fachwerkhaus in Bliedersdorf aus dem Jahr 1823. Aus dem "Haufen Schrott" hat der Schiffsingenieur innerhalb kurzer Zeit gemeinsam mit seinem Vereinskollegen und dem Architekten Jens Wilke ein einzigartiges Schmuckstück geschaffen.
Zum Museumsdorf in Bliedersdorf gehören:
• Ein vom Hof Tamcke aus Dollern stammendes ca. 150 Jahre altes Backhaus, in dem Vereinsmitglieder regelmäßig Brot, Kuchen und Pizza backen und sogar Spanferkel zubereiten.
• Ein aus Helmste stammender Schafstall in Fachwerk und Reeteindeckung aus dem Jahr 1780, in dem das ländliche Alltagsleben vergangener Jahrhunderte anhand von original erhaltenen Geräten und Werkzeugen dokumentiert ist.
• Eine ca. 260 Jahre alte Durchfahrtsscheune.
• Ein ca. 160 Jahre altes historisches Fachwerkhaus aus Rahmstorf (Landkreis Harburg).
• Ein Niederdeutsches Hallenhaus aus Hagen-Börsten (Landkreis Cuxhaven) aus dem Jahr 1635.
• Ein Hochleistungs-Horizontalgatter Typ "Roland" (Kleinsägewerk) aus Himmelpforten.
• Eine Wagenremise.
Außerdem hat der Verein "Bäuerliches Hauswesen" den historischen Bliedersdorfer Dorfbrunnen in der Ortsmitte wieder aufgebaut.
www.bhbev.de