Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schon wieder Vollsperrung auf der A 26

Die A 26 war erst vor Kurzem wegen Sanierungsarbeiten gesperrt und ist jetzt schon wieder dicht Foto: jd
lt. Stade. Erst vor wenigen Wochen mussten Autofahrer die Vollsperrung der Autobahn 26 in jeweils eine Richtung zwischen Horneburg und Stade hinnehmen. Damals wurde auf dem zehn Jahre alten Teilstück für insgesamt vier Mio. Euro turnusmäßig die Deckschicht erneuert (das WOCHENBLATT berichtete).
Nun steht schon wieder die nächste Vollsperrung an. Von Montag bis Samstag, 10. bis 15. September, ist die A 26 zwischen Dollern und Horneburg, in Fahrrichtung Hamburg, für den Verkehr gesperrt. Grund: Die Entwässerungsrinne kurz vor dem Brückenbauwerk "Schwarzer Graben" vor der Ausfahrt Horneburg muss auf einem 50 Meter langen Abschnitt erneuert sowie die Fahrbahn angeglichen und Markierungsarbeiten durchgeführt werden.
"Bei der bevorstehenden Bautätigkeit handelt es sich um die Ausführung von Restleistungen und zusätzlichen Leistungen", sagt Maren Quast von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Dass die Entwässerungsrinne erneuert werden müsse, sei zu spät erkannt worden und deshalb während der letzten Baumaßnahme nicht mehr umzusetzen gewesen.
Die Baukosten werden auf rund 70.000 Euro geschätzt. Der Verkehr wird während der Vollsperrung der Autobahn über die B 73 umgeleitet.