Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenfest in Stade: Umzug und Kinderspaß

Wann? 05.08.2018 bis 07.08.2018

Wo? Schießstand, Am Schwingedeich 11, 21680 Stade DE
Die noch amtierenden Würdenträger des Stader Schützenvereins (Foto: Schützenverein)
 
Elisabeth Hilker (Foto: Schattke)
Stade: Schießstand |

Beste Dame Elisabeth Hilker ist eine echte Meisterschützin

sb. Stade. Im vergangenen Schützenjahr wurde der Stader Schützenverein von einer echten Meisterin angeführt: Elisabeth Hilker (67) repräsentierte den Verein als Beste Dame. Hintergrund: Als im August 2017 feststand, dass der Verein in dieser Saison keinen Schützenkönig haben würde, übernahm sie die Organisation für die Beteiligung an Schützenfesten und Königsbällen sowie den Fahrdienst für die Würdenträger. Unterstützt wurde sie dabei u.a. von ihren Adjutantinnen Monika Braun und Antje Wunderlich-Rebentisch sowie dem Besten Mann und Vereinspräsidenten Stefan Bösch und dem Besten Wehrmann Jan Lemkau.

Was viele nicht wissen: Elisabeth Hilker ist eine sehr erfolgreiche Meisterschützin und schoss früher sogar in der Deutschen Nationalmannschaft. Dem Deutschen Schützenbund gehört sie seit genau 50 Jahren an. Im Jahr 1968 trat sie dem Schützenverein Hollwege in Ostwestfalen bei. "Mein Einstieg in den Schießsport war etwas kurios", erinnert sie sich. "Ich half beim Geburtstag meines Onkels in einer Gaststätte beim Getränkeausschank aus. Der Gastwirt beobachtete mich eine Weile und sagte dann: ,Du hast eine so ruhige Hand, du solltest es mal mit dem Schießsport versuchen.'". Der Schießstand befand sich damals im Keller des besagten Gasthofs. Elisabeth Hilker befolgte den Rat des Gastronoms und absolvierte erste Schießübungen mit dem Luftgewehr. Schon im ersten Jahr wurde sie in dieser Disziplin Bezirksmeisterin. Ein Jahr später der nächste riesige Erfolg: In der Disziplin "English Match", das sind 60 Schuss liegend mit dem Kleinkaliber, wurde sie nicht nur Bezirks- und Landesmeisterin, sondern belegte bei der Deutschen Meisterschaft mit 590 von 600 möglichen Ringen den zweiten Platz. Infolgedessen wurde Elisabeth Hilker sogar in die Deutsche Nationalmannschaft aufgenommen. "Aus beruflichen Gründen war ich jedoch nur kurze Zeit im Kader", sagt sie. "Ausbildung und Job hatten dann für mich Priorität."

Angesprochen auf ihre großen Schießsporterfolge reagiert Elisabeth Hilker eher bescheiden. "Das war eine Mischung aus Fleiß, Training und Naturtalent", sagt sie. Nach wie vor ist ihr der Schießsport sehr wichtig. "Er fördert Ruhe und Konzentration", sagt sie. Aus diesem Grund bedauert sie auch, dass der Schießsport bei jungen Leuten nicht mehr so angesagt ist. "Schützenvereine haben einen besseren Ruf verdient", sagt sie. "Fertigkeiten wie Geduld, Teamgeist und Konzentrationsfähigkeit, die man beim Sportschießen erlernt, sind hilfreich für das ganze Leben." Deshalb engagiert sich Elisabeth Hilker, soweit es ihre Zeit zulässt, auch gern in der Jugendarbeit des Stader Schützenvereins und gibt den jungen Schützen ihre Erfahrungen mit hilfreichen Tipps weiter.

Zum Stader Schützenverein kam die Inhaberin einer Versicherungsagentur nach ihrem Umzug in die Schwingestadt im Jahr 1979. Dort schießt sie in der ersten Damenmannschaft in drei Disziplinen und freut sich über den modernen Schießstand, den der Verein seit 2010 in der Salztorsvorstadt betreibt. Mindestens einmal pro Woche ist sie beim Training zu finden. Wie oft sie in den verschiedenen Disziplinen schon Vereins- und Bezirksmeisterin geworden ist, vermag sie nicht mehr zu zählen. "Einige Titel waren es bestimmt", sagt sie. Zudem war sie im Jahr 1979 schon einmal Beste Dame. "Ich fühle mich sehr wohl im Stader Schützenverein", sagt sie. "Dort habe ich viele Freunde gefunden. Wer sich in diesem Verein einbringt, bekommt sehr viel zurück."

Das Festprogramm

sb. Stade. So feiern die Stader Schützen ihr beliebtes Schützenfest, zu dem sie herzlich einladen:

Freitag, 3. August
10.30 Uhr:
Empfang der Gäste
11 Uhr: Eröffnung des Schützenfestes und Begrüßung der Gäste
12 Uhr: Traditionelles Schützenfrühstück mit Gulasch. Anschließend gemütliches Beisammensein
20 Uhr: Tanzabend mit DJ

Samstag, 4. August
14 Uhr: Antreten zum Festumzug auf dem Pferdemarkt mit Festwagen für kleinere Kinder
14.15 Uhr: Abmarsch des Festzuges zum Festplatz, Am Schwingedeich 11. Anschließend Beginn des Kinderschützenfestes mit Lichtpunktgewehrschießen für Jugendliche von zehn bis 15 Jahren, Vogelstechen für Kinder von fünf bis neun Jahren. Spiele und Preise für alle Kinder
17.30 Uhr: Proklamation der neuen Würdenträger. Anschließend Preisverteilung für weitere Gewinner

Sonntag, 5. August
10.45 Uhr:
Antreten der auswärtigen Vereine und Schützenkompanien auf dem Pferdemarkt
11 Uhr: Einmarsch der Fahnenabordnungen und Stader Würdenträger auf dem Pferdemarkt
11.10 Uhr: Abmarsch des Festzuges
11.15 Uhr: Ankunft vor dem Rathaus und Einholen der Ratsmitglieder in den Festumzug. Anschließend Abmarsch zum Festplatz, Am Schwingedeich 11
13 Uhr: Ankunft auf dem Festplatz
13.15 Uhr: Begrüßung des Stader Rates und der auswärtigen Delegationen. Anschließend Suppen-Essen
18 Uhr: Proklamation der neuen Würdenträger mit anschließendem Festball