Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Trocken durchs Open Air in Stade

Haben buchtäblich ein "Dach über dem Kopf": DJH-Kreis-Vorsitzender Rolf Brandt (li.) und Arnth Isernhagen, Herbergsvater in Stade

Endlich ein Dach für die Künstler: Freilichtbühne bei der Jugendherberge ist fertig

tp. Stade. Die Jugendherberge in Stade entwickelt sich zur Open-Air-Kulturstätte: Die Freilichtbühne auf der ehemaligen Bastion hinter dem städtischen Herbergsgebäudde wurde jetzt komplett fertig gestellt. "Endlich hat die Bühne auch ein Dach", freuen sich Herbergsvater Arnth Isernhagen (51) und Rolf Brandt (59), Vorsitzender des Kreisverbands Stade/Harburg im Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH) Nordmark.
Dank der neuen Überdachung kommen jetzt die Musiker mit ihren wertvollen Instrumenten und der Bühnenanlage bei Regen trocken durch das Freiluftkonzert. Und bei guten Wetter schützt das riesige, an vier stabilen Pfosten befestigte Kunststoffsegel vor zu starker Sonneneinstrahlung.

Der Platz unter dem Bühnendach ist zudem beliebt als Probe-Stätte für Theaterspieler: Die Gruppe "Wellenbreker" des Landschaftsverbands proben dort ihr neuestes Stück ein. Die barrierefrei über eine Rampe zugängliche, vier mal zehn Meter große Bühne, wird außerdem als Besucherterrasse genutzt. Beim wöchentlichen Grillabend an jedem Donnerstag sind die Plätze in den Sitzgruppen schnell besetzt.

Beim Bau der Bühne, deren Planung vor vier Jahren begann, gab es viele helfende Hände: Herbergsmutter Ina Isernhagen, gelernte Tischlerin, zimmerte den Bühnenboden, das Technische Hilfswerk (THW) zeichnet für den Bau des Sockels verantwortlich.
Die Materialkosten von 4.500 Euro teilten sich der Flugzeugbauer Aribus, der 1.850 Euro aus der "Glückspfennig"-Aktion beisteuerte, die Kreissparkasse Stade, die 650 Euro aus der Bürgerstiftung spendete, und die Sparkasse Stade-Altes Land mit einem Zuschuss von 2.000 Euro.

• Wer die Bühne in Augenschein nehmen möchte, ist beim Sommerfest am Samstag, 25. August, um 14 Uhr auf dem Gelände an dern Kehdinger Mühren 11 am Rand der Stader Altstadt herzich willkommen. Bei freiem Eintritt treten im Rahmen der jährlichen Konzertreihe "Musiksommer" verschiedene Gruppen auf, u.a. singt ein Gospel-Chor aus Stade.

Wahl in den Landesvorstand
Der Stader Rolf Brandt wurde jüngst zum zweiten Mal als Beisitzer in den Vorstand des DJH-Landesverband Nordmark gewählt. Für weitere zwei Jahre berät und entscheidet er mit weiteren Ehrenamtlichen über Haushalts- und Bauangelegenheiten bis hin zu Schließungen von Jugendherbergen in Norddeutschland. In Stade setzt sich Brandt als Kreisverbands-Chef u.a. für den Anbau von Seminarräumen an die Jugendherberge ein.