Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vandalismus auf der Stader Geest

Nach dem Brandschaden wurden die Schilder vor der Villa abmontiert. Ersatz ist bestellt Foto: tp

"Christkindplatz"-Schild und Bänke beschädigt / Tennisheim verwüstet

tp. Himmelpforten. Mehrere Fälls sinnloser Zerstörungswut beschäftigen Polizei und Gemeindeverwaltungen auf der Stader Geest. Einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro verursachten unbekannte Vandalen kürzlich in Himmelpforten. Auf dem Gelände der Villa von Issendorff zündeten die Täter eine Sitzbank an. Dadurch wurde auch das Hinweisschild „Christkindplatz“ und ein weiteres Schild beschädigt.

Die Hinweistafel wurde abmontiert. Ersatz ist bestellt. Bürgermeister Reimers hat die Polizei eingeschaltet. Er bittet Bürger um Hinweise.

Kein Einzelfall: Bereits vor einigen Wochen zogen Unbekannte durch das Dorf und versuchtenan verschiedenen Wohnstraße, Mülltonnen aus Kunststoff anzuzünden. Im Nachbarort Oldendorf verwüsteten Unbekannte in der vergangenen Woche das Tennisheim. Zwischenzeitlich fasste die Polizei die mutmaßlichen Täter. Derzeit wird geprüft, ob die beiden jungen Männer im Alter von 17 und 19 Jahren aus Oldendorf an weiteren Taten in der Umgebung beteiligt waren.

Zeugen melden sich unter Tel. 04141 - 102-115 (Polizei Stade).