Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Trio-Sonaten in der Kirche in Himmelpforten

Das Trio "Several Friends" Foto: Several Friends

"Several Friends" spielen von Georg Philipp Telemann

tp. Himmelpforten. Im Rahmen der Konzertreihe "Kultur in der Kirche" bringt das Ensemble "Several Friends" am Freitag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr in der St. Marien-Kirche in Himmelpforten Trio-Sonaten von Georg Philipp Telemann zu Gehör.

In dem Barockkonzert mit Anabel Röser (Blockflöte, Barockoboe), Lena Zimmer (Blockflöte, Traversflöte) und Olga Chumikova am Cembalo erklingen zudem Kompositionen bekannter Wegbegleiter Telemanns wie J. J. Quantz oder C. H. Graun, aber auch von unbekannteren Zeitgenossen wie Graf Friedrich Karl von Erbach, einem Freund aus der Frankfurter Zeit, sowie dem Flötisten Friedrich Hartmann Graf, mit dem Telemann in den 1760er Jahren Konzerte in Hamburg spielte.

In dem Konzert mit dem Titel "Hochedler Herr, hochzuehrender Herr Capellmeister" greift "Several Friends" die Musizierpraxis des 18. Jahrhunderts auf und wechselt in der Besetzung zwischen Blockflöte, Traversflöte sowie Barockoboe mit Cembalo-Continuo, wodurch eine klangliche Vielfalt entsteht.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.