Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für faire Weihnachten

Klettertraining in Georgien mit "toom" und "Fair Trees" (Foto: toom)

Beim Baumkauf mit den "toom"-Baumärkten etwas Gutes tun / "Pro Planet"-Label für Nachhaltigkeit

sb. Stade/Buxtehude. Viele in Deutschland verkaufte Weihnachtsbäume sind georgischer Herkunft. Denn 80 Prozent der Baumsamen werden in Georgien unter teils gefährlichen Bedingungen geerntet. Gemeinsam mit der dänischen Stiftung "Fair Trees" setzen sich die "toom"-Baumärkte nun für eine sichere Samenernte und faire Arbeitsbedingungen ein und unterstützen mit jeder verkauften Nordmanntanne soziale Projekte in Georgien.

Wenn jedes Jahr im Spätsommer die Samen der Nordmanntannen in der georgischen Region Racha geerntet werden, klettern die Erntehelfer in die bis zu 30 Meter hohen Baumwipfel, um an die Zapfen zu gelangen. Dabei sind sie weder richtig geschult noch tragen sie Sicherheitsausrüstung – oftmals mit verheerenden Folgen. "Für uns war klar: Wir müssen hier etwas ändern. Deshalb verwenden wir nur noch Samen aus fairer Ernte für die Anzucht unserer Nordmanntannen", erklärt Marktleiter Ekkehart Behrmann von "toom" in Stade. Und: Gemeinsam mit der Stiftung "Fair Trees" setzt sich "toom" für sichere und faire Arbeitsbedingungen während der Ernte ein. So erhalten die Zapfenpflücker neben professionellem Kletter-Equipment und einem mehrtägigen Klettertraining auch eine Unfallversicherung und eine faire Entlohnung.

Ab sofort haben alle Kunden der "toom" Baumärkte in Stade, Am Steinkamp 4 (Tel. 04141 - 776 34 10), und Buxtehude, Konrad-Adenauer-Allee 1 (Tel. 04161 - 642 30) und Ostmoorweg 4 (Tel. 04161 - 746 10), die Möglichkeit, in der Advents- und Weihnachtszeit etwas Gutes zu tun. Denn zusätzlich unterstützt "toom" mit jeder verkauften Nordmanntanne die Stiftung "Fair Trees" dabei, verschiedene soziale Projekte in der Region Racha umzusetzen. So werden Schulen mit Lern- und Sportmaterialien ausgestattet, Stipendien an Schüler vergeben und eine Zahnarztpraxis für Kinder betrieben. "Bis unsere Tannen so groß sind, dass wir sie für Weihnachten anbieten können, pflanzen wir außerdem für jeden verkauften Baum eine Tanne aus fairer Ernte nach", so Ekkehart Behrmann. Deshalb tragen ab dieser Weihnachtssaison alle Nordmanntannen das "Pro Planet"-Label, an dem Kunden nachhaltigere Produkte erkennen können.