Asylbewerber stach mit Messer zu
+++Update+++ Täter sitzt in U-Haft

thl. Stelle. Ein 23-jähriger Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft ist am Donnerstag (05.03.2020) vorläufig festgenommen worden. Der sudanesische Staatsangehörige hatte gegen 09.40 Uhr Mitarbeiter und Bewohner aus einem Fenster heraus lauthals beschimpft. Als ein Sicherheitsdienstmitarbeiter und ein weiterer Mitarbeiter der Unterkunft den Mann in der Küche aufsuchten, um beruhigend auf ihn einzureden, ergriff der 23-Jährige unvermittelt ein Messer und fügte dem 36-jährigen Sicherheitsdienstmitarbeiter damit eine Stichverletzung zu. Daraufhin wurde der Mann von weiteren Angestellten überwältigt und entwaffnet.
Als die zwischenzeitlich alarmierte Polizei eintraf, versuchte der 23-Jährige, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war, sich mit massiver Gegenwehr der Festnahme zu widersetzen. Er wurde fixiert und in Gewahrsam genommen. Der 36-jährige Mitarbeiter wurde zur Behandlung der Stichverletzung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.
Gegen den Sudanesen wurde ein Strafverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg wurde der Mann am Freitag einem Richter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen