thl. Stelle. Juristische Schlappe für die Aldi-Gegner: Das Verwaltungsgericht (VG) Lüneburg hat den Antrag des BUND auf einstweiligen Rechtsschutz in dem Widerspruchsverfahren gegen den Landkreis abgelehnt. Damit kann der vom Kreis ausgesprochene Sofortvollzug der Befreiung vom gesetzlichen Biotopschutz der Pennekuhle ausgeführt werden. Und wesentliche Teile des wertvollen Feuchtbiotops und die alten Eichen stehen nicht mehr unter gesetzlichem Schutz. Das teilt BUND-Sprecher Lothar Steffen in einer Presseerklärung mit.
"In der Begründung übernimmt das VG das vom Landkreis vorgeschobene öffentliche Interesse an Gewerbesteuereinnahmen und Arbeitsplätzen, obwohl wir nachgewiesen haben, dass Aldi derzeit keine Gewerbesteuern zahlt und die Arbeitsplätze auch nur von Seevetal nach Stelle verlagert werden", ist Steffen vom Urteil enttäuscht, hält dieses für nicht nachvollziehbar und teilt deshalb einen Seitenhieb aus: "Das Gericht macht sich die Spekulation von Landkreis und Gemeinde Stelle zu eigen, nach der Aldi künftig irgendwann wieder Steuern zahlen wird. Woher diese Institutionen den Zweckoptimismus nehmen, bleibt ein Rätsel." Deswegen bleibe das angebliche öffentliche Interesse an der Ansiedlung des zweiten Zentrallagers in Stelle für den BUND nach wie vor sehr zweifelhaft.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen