Planung nimmt Formen an

Das unter Denkmalschutz stehende Hauptgebäude soll saniert werden  Foto: thl
  • Das unter Denkmalschutz stehende Hauptgebäude soll saniert werden Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Politik stimmt dem Projekt Heins Hoff zu / 30 neue Wohnungen sollen entstehen

thl. Ashausen. Dem Ort Ashausen stehen in den kommenden Jahren große Veränderungen bevor. Wie das WOCHENBLATT berichtete, will die May-Gruppe aus Itzehoe einen Supermarkt im Bereich des Büllhorner Wegs bauen und prüft derzeit, ob eine Kombination mit Seniorenwohnungen dort möglich ist.
Zudem nimmt das Projekt Heins Hoff immer weitere Konturen an. Vertreter der Projektentwicklungsgesellschaft waren jetzt im zuständigen Fachausschuss zu Gast und stellten ihre Pläne vor, an denen sie - nach eigenen Angaben - bereits seit zwei Jahren arbeiten. In dieser Zeit habe man auch viele Gespräche mit Vertretern der Gemeinde und der Denkmalschutzbehörde geführt. Mittelpunkt des Projektes ist die Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Wohngebäudes an der Scharmbecker Straße. Dazu gruppieren sich drei neue Baukörper, die sich in Größe und Höhe dem Hauptgebäude, in dem u.a. über 300 Jahre lang eine Gastwirtschaft beheimatet war, unterordnen. Darin sollen später Familien sowie junge Singles oder Paare und ältere Menschen wohnen. Insgesamt sollen dort 30 Miet- und Eigentumswohnungen entstehen. Dazu sei für kleine Gewerbeeinheiten Raum vorhanden, hieß es.
Sanierung und Neubau sollen parallel zueinander erfolgen. Die Projektgesellschaft rechnet mit einer Bauzeit von etwa 1,5 bis zwei Jahren. Eine große Eiche muss dabei gefällt werden. Für sie ist auf dem Gelände eine Ersatzpflanzung vorgesehen. Zudem sollen die Carportanlagen ein sogenanntes Gründach erhalten.
Die Pläne fanden bei der Politik eine große Zustimmung - anders als bei einigen Bürgern in Ashausen, die der Meinung sind, dass der Supermarkt wie auch das Projekt Heins Hoff die Dorfstrukturen kaputt machen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.