Zum silbernen Jubiläum: Achim Hoffmann geht in den Ruhestand
Stelle: Kult-Wirt übergibt seine Kneipe Klimperkasten an Nachfolgerin

Achim Hoffmann übergibt die Schlüssel seiner Kneipe an seine Nachfolgerin Jasmin Speck
2Bilder
  • Achim Hoffmann übergibt die Schlüssel seiner Kneipe an seine Nachfolgerin Jasmin Speck
  • Foto: thl
  • hochgeladen von Tamara Westphal

thl. Stelle. Sein 25-jähriges Geschäftsjubiläum feiert Achim Hoffmann am Samstag, 15. August, in seiner Kneipe Klimperkasten in Stelle. Und am kommenden Sonntag, 16. August, wird der "Edelwirt" noch einmal auf dem Parkplatz der Kneipe stehen und seine Gäste durch das Megafon anpöbeln. "Ich habe mir extra schon neue Batterien besorgt", sagt der Gastronom. Doch danach ist Schluss. Denn Hoffmann macht Schluss und übergibt "seinen geliebten Laden" an Nachfolgerin Jasmin Speck.
"Ich bin jetzt 75 Jahre alt und hätte noch zwei Jahre machen können, weil mein Mietvertrag noch so lange lief", sagt Achim. "Dass mit Jasmin hat sich aber jetzt so ergeben. Deswegen habe ich die Chance ergriffen. Wer weiß, ob ich in zwei Jahren einen Nachfolger gefunden hätte."
Geboren und aufgewachsen in Hamburg-Barmbek, fuhr Achim Hoffmann nach der Schule sechs Jahre zur See und absolvierte anschließend eine Ausbildung im renommierten Atlantic-Hotel an der Alster. "Zweieinhalb Jahre habe ich gelernt und dann meine Prüfung mit einer glatten Eins bestanden", erinnert er sich. Das brachte ihm dann später auch den Spitznamen "Edelwirt" ein. Sein weiterer beruflicher Werdegang ist schnell erzählt. Ein Jahr Hotelfachschule, weitere sechs Jahre Seefahrt, dort bis zum 1. Steward hochgearbeitet, und 24 Jahre Oberkellner im Café Keese auf der Reeperbahn.
1995 entschloss sich Achim Hoffmann, noch einmal etwas anderes zu machen. Und als sich ihm die Chance bot, den Klimperkasten zu übernehmen, griff er zu.
Im Laufe der Jahre macht Hoffmann aus der ehemaligen "Nur-Kneipe" den Klimperkasten, wie man ihn heute kennt - eine Biker-Kneipe für jedermann mit Live-Musik und ganz viel Beiprogramm. "Ich habe mich früher immer gefragt, wo die ganzen Motorradfahrer hinfahren, die hier vorbeikamen", erzählt der Kult-Wirt. Also machte er kurzerhand den Motorradführerschein und holte die Biker in seine Kneipe. Vor 14 Jahren führte Hoffmann das legendäre Biker-Frühstück ein, dass es immer sonntags ab 9 Uhr in der Kneipe gibt. Und vor acht Jahren kam mittwochs die Tortenschlacht dazu. Und mitten drin immer Achim Hoffmann mit seinen markigen Sprüchen. Die Folge: Heute kommen die Gäste von überall her, nicht nur aus der Umgebung.
Doch wie sagt man so schön? Rauhe Schale, weicher Kern. Für die gemeinnützige Organisation Kinderleben aus Hamburg organisierte Achim zusammen mit Gästen seiner Kneipe mehrere Jahre lang den "Light-Ride" - eine Motorradtour mit bunt beleuchteten Maschinen nach Hamburg, auf der unterwegs Spenden für Kinder gesammelt wurden.
In seinem (Un-)Ruhestand will Achim zusammen mit seiner Frau Jule die freie Zeit genießen und "Sachen machen, zu denen wir sonst nicht kamen". Und er möchte seine Beziehungen zu befreundeten Motorradfahrern pflegen. Auf einen Besuch im Klimperkasten will er aber auch nicht verzichten. Nicht, um seine Nachfolgerin zu kontrollieren. "Das kann die alleine machen", sagt Achim. "Aber irgendjemand muss die Leute ja 'anpöbeln'", lacht er.
Jasmin Speck ist eigentliche gelernte Krankenschwester, hat aber schon lange im Klimperkasten gearbeitet und ein großes Netzwerk in der Musikbranche, der sie früher selbst angehörte. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Ralf Zaiser will sie den Klimperkasten "die nächsten 17 Jahre rocken", bevor sie dann selbst in den Ruhestand geht. Und bis dahin ist klar: Am Konzept der Kult-Kneipe wird nichts geändert.

Achim Hoffmann übergibt die Schlüssel seiner Kneipe an seine Nachfolgerin Jasmin Speck
Bei gutem Wetter hatte Achim Hoffmann immer seine "Königin" dabei und präsentierte sie anderen Gästen
Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Panorama
Stramme Waden und äußerst fesche Dirndl: Die WOCHENBLATT-Leser zeigen, dass auch Norddeutsche im zünftigen Oktoberfest-Outfit eine sehr gute Figur machen. Zudem so originell wie dieses „O' zapft is!“-Foto
30 Bilder

Schöner geht es kaum
Das sind die Gewinner der Foto-Aktion im WOCHENBLATT: Zeigt uns eure Waden!

(tw). Was für eine überwältigende Resonanz: Sie, liebe WOCHENBLATT-Leser, haben uns wirklich sehr schöne Fotos von ihren "Wadln" geschickt und sind oftmals sogar extra in Dirndl und Krachlederne geschlüpft. Dies machte die Entscheidung so schwer, dass das WOCHENBLATT-Redaktionsteam den Lostopf aktivierte und die Gewinner daraus zog. Die drei zünftigen Oktoberfestpakete für je drei bis fünf Personen erhalten - - im Landkreis Harburg:  Uwe Kugel aus Buchholz, Maike Häcker aus Holm-Seppensen...

Panorama
"Inspirierender Abend": Auch Empore-Chef Onne Hennecke (li.) war beeindruckt vom Gastspiel des Filmproduzenten, Autors und TV-Moderators Hubertus Meyer-Burckhardt
3 Bilder

Interview mit dem Filmproduzenten, Autor und TV-Moderator
Hubertus Meyer-Burckhardt las in Buchholz aus neuem Buch

ce. Buchholz. "Seine NDR-Talkshow ist eine TV-Instanz wie die Tagesschau und der 'Tatort'": So fulminant kündigte Onne Hennecke, Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore, Hubertus Meyer-Burckhardt (64) an, als der dort am Mittwoch aus seinem neuen Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt" (ISBN 978-3-8338-7037-8) las. Es war die erste Veranstaltung in der Empore nach halbjähriger Corona-Pause vor - wenn auch reduziertem - Publikum. Eine bei...

Politik
Klaus-Jörg Bossow, Geschäftsführer der kreiseigenen Rettungsdienstgesellschaft

Einstimmiger Beschluss
Unterversorgt: Landkreis Harburg will zusätzlichen Notarzt

(ts). Der Landkreis Harburg sieht den dringenden Bedarf für ein zusätzliches Notarztfahrzeug im 24-Stunden-Betrieb in seinem Gebiet. Die Kreisverwaltung wird deshalb in Verhandlungen mit den Krankenkassen treten, die die Kosten übernehmen müssten. Den Auftrag dazu hat der Ausschuss für Ordnung und Feuerschutz des Kreistags am vergangenen Dienstag einstimmig erteilt. Das politische Mandat, der Bedarfsfeststellungsbeschluss des Kreistags, gilt als hilfreich bei den Verhandlungen mit den...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Blaulicht

zehn tage Bauarbeiten
A7 im Horster Dreieck wird in Richtung Hamburg gesperrt

(ts/ce). Wegen Fahrbahnerneuerungsarbeiten wird die A7 im Bereich des Horster Dreiecks in Richtung Hamburg von Montag, 21. September, 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, voll gesperrt. Das teilt das Landesstraßenbauamt mit. Die Umleitung erfolgt innerhalb des Autobahnnetzes: Der Kraftfahrzeugverkehr wird für die Dauer der Bauarbeiten ab dem Horster Dreieck über das Maschener Kreuz auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen bzw. auf die Autobahn 39 und anschließend auf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen