Beiträge zum Thema Ökokonto

Politik
Auf der 15 Hektar großen Ökokontofläche am Rübenberg in Ramelsloh weiden Rinder der alten Nutztierrasse „Deutsches Shorthorn"

Naturschutz
Seevetal gehen die ökologischen Ausgleichsflächen aus

ts. Seevetal. Der Gemeinde Seevetal fällt es zunehmend schwerer, Grundstücke für ökologische Ausgleichmaßnahmen zu erwerben. Das berichtete Thomas Zobott, in der Gemeindeverwaltung zuständig für Landschafts- und Grünplanung, den Fraktionen im Ausschuss für Planung und Umwelt des Gemeinderats. Im Wettbewerb um Flächen steht der Naturschutz in Konkurrenz zur Landwirtschaft, zu anderen wirtschaftlichen Nutzungen wie zum Beispiel der Windkraft oder zur Freizeitnutzung. "Landwirte sind kaum noch...

  • Seevetal
  • 17.11.20
  • 207× gelesen
Panorama
Vorwerk-Geschäftsführer Torben Kleinfeldt zeigt den Plan des Flächenpools des Unternehmens
2 Bilder

Flächenpool und Ökokonto
Ausgleich für Eingriffe in die Natur

bim. Tostedt. Wenn gebaut wird und Flächen versiegelt oder Bäume gefällt werden, sind die Bauherren verpflichtet, für diese Eingriffe in die Natur Ausgleichsmaßnahmen zu schaffen. Idealerweise sollte das natürlich ortsnah geschehen. Ist das nicht möglich, können Flächen aus sogenannten Flächenpools gekauft und die Punkte des Ökokontos damit ausgeglichen werden. Solche Pools bieten u.a. das Tostedter Rohrleitungsbauunternehmen Friedrich Vorwerk KG, die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) und...

  • Tostedt
  • 20.09.19
  • 397× gelesen
Politik
Grund für Kritik: Außerhalb der Ökofläche blüht es, innerhalb des Zaunes nicht.

Ramelsloh
"Viehweide!" Die Grünen werfen dem Seevetaler Umweltreferat vor, Ökokontofläche abgewertet zu haben

ts. Seevetal. Die von der Gemeinde Seevetal gefeierte, mehr als 15 Hektar große Ökokontofläche am Rübenberg in der Ortschaft Ramelsloh ist in die politische Diskussion geraten. Während das Umweltreferat der Gemeindeverwaltung das Gebiet in einer Pressemitteilung als für den Naturschutz wertvoll bezeichnet, halten die Grünen es für einen Fall von Greenwashing. Der Begriff bezeichnet den Versuch, etwas zu Unrecht ein ökologisches Mäntelchen umzuhängen. Die Gemeinde Seevetal baut ein sogenanntes...

  • Seevetal
  • 27.08.19
  • 278× gelesen
Panorama
Deutsche Shorthorn-Rinder weiden am Rübenberg in Ohlendorf

Naturschutz in Seevetal
Nur gucken - nicht betreten!

ts. Seevetal. Auf einer 15 Hektar großen, extensiv bewirtschafteten Grünfläche der Gemeinde Seevetal am Rübenberg in Ohlendorf siedeln sich seltene und bedrohte Arten an. Die Gemeinde Seevetal machte jetzt in einer Pressemitteilung auf das Areal für den Naturschutz aufmerksam. Betreten werden darf es aber nicht, Besucher würden das empfindliche Ökosystem stören. Immerhin gewährt ein Rundweg Einblicke in die heile Natur mit Wiesen, hecken, Obstbäumen und einer kleinen Waldfläche. Gefährdete und...

  • Seevetal
  • 16.08.19
  • 239× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.