A1 bei Rade

Beiträge zum Thema A1 bei Rade

Blaulicht
Der beschädigte Audi nach dem Unfall: Die Audi-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen, ihre Beifahrerin wurde schwer verletzt

Sekundenschlaf mit schlimmen Folgen

Unfall auf der Autobahn 1: Drei Frauen müssen ins Krankenhaus. (mum). Auf der Autobahn 1, zwischen den Anschlussstellen Rade und Dibbersen, kam es in der Nacht zu Mittwoch zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 1.10 Uhr war eine 35-jährige Frau mit ihrem Ford Fiesta aufgrund Sekundenschlafs nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Beim Gegenlenken schleuderte der Wagen wieder zurück auf die Fahrbahn und blieb auf dem linken Fahrstreifen quer zur Fahrtrichtung stehen. Geistesgegenwärtig verließ...

  • Jesteburg
  • 29.03.18
Blaulicht
Der zerstörte Caddy

Caddy rammt Lkw auf der A1 bei Rade

thl. Rade. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie kurz vor der Anschlussstelle Rade ist am Montagnachmittag ein 29-jähriger Caddy-Fahrer aus Schwarzenbek schwer verletzt worden Aus bisher noch unbekannten Gründen war er gegen 14 Uhr in Fahrtrichtung Hamburg mit seinem Pkw auf den Lastwagen eines 60-jährigen Hamburgers aufgefahren. Der Caddy kam ins Schleudern, drehte sich und blieb an der Mittelschutzplanke liegen.Der Fahrer des Lkw fuhr noch bis zur Abfahrt Rade. Der Caddy-Fahrer stieg an...

  • Winsen
  • 23.01.18
Blaulicht
Ein Blick auf die Unfallstelle
6 Bilder

Autobahn als Schrottplatz - Unfall auf der A1 bei Rade fordert drei Verletzte

thl. Rade. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem beeiligten Lkw und zwei beteiligten Pkw hat am Montagnachmittag auf der A 1 zwischen den Anschlussstellen Rade und Hollenstedt drei teils Schwerverletzte gefordert und für eine stundenlange Vollsperrung in Richtung Bremen gesorgt. Um 15.10 Uhr waren die Feuerwehren Rade, Hollenstedt, Elstorf, Neu Wulmstorf und Wenzendorf sowie drei Rettungswagen und der Notarzt alarmiert worden. Aus noch ungeklärter Ursache waren miteinander kollidiert. Der Pkw...

  • Winsen
  • 04.12.17
Blaulicht
Der Porsche landete 400 Meter von der Unfallstelle entfernt auf dem Dach
2 Bilder

Toyota rammt Porsche von der Autobahn

thl. Rade. Rund 80.000 Euro Schaden ist bei einem Verkehrsunfall am späten Sonntagabend auf der A1 entstanden. Dabei wurde ein Pkw-Fahrer schwer verletzt. Die Hansalinie wurde in Richtung Bremen für mehrere Stunden voll gesperrt. Zu dem Unfall kam es, als ein 58-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Unna kurz vor 22 Uhr mit seinem Toyota beim Fahrstreifenwechsel mit einem Porsche 911 aus dem Landkreis Harburg kollidierte. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und krachten in die...

  • Winsen
  • 31.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.