Adrian Mohr

Beiträge zum Thema Adrian Mohr

Politik
Wiedergewählt: Enak Ferlemann (li.), Tagungsleiter Kai Seefried (Landtagsabgeordneter) gratuliert. Der Bezirksvorsitzender Axel Miesner rechts applaudiert

Wahl in Hammah: Enak Ferlemann bleibt Bezirks-Chef

70 Jahre CDU Elbe-Weser: Versammlung mit 180 Teilnehmern tp. Hammah. Rund 180 Delegierte und Gäste nahmen Jubiläumsbezirksparteitag zum 70-jährigen Bestehen der CDU Elbe-Weser im Landhaus in Hammah teil. Der bisherige Bezirksverbands-Vorsitzende Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär und Mitglied des Bundestages, wurde mit 95 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Die stellvertretenden Bezirksvorsitzenden sind Karsten Behr vom CDU-Kreisverband Stade sowie Axel Miesner, Mitglied des...

  • Stade
  • 16.06.17
Panorama
Wollen mit "Olympia in Hamburg" aufs richtige Pferd setzen (v. li.): Heiner Schönecke, André Bock, Christoph Meinecke, Adrian Mohr, Rainer Rempe und Björn Thümler

"Rauf aufs Spielfeld und loslegen!"

CDU und Unternehmerverbände fordern vom Land mehr Engagement für Olympia in Hamburg ce. Luhmühlen. "Wir sind Feuer und Flamme für die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2024 in Hamburg. Damit das klappt heißt es aber für alle Beteiligten in Niedersachsen: Runter vom Sofa, rauf aufs Spielfeld und loslegen!" Das war Tenor eines Treffens der CDU-Landtagsfraktion und der Unternehmerverbände, das jetzt auf dem Turniergelände in Luhmühlen stattfand. Das Reitermekka und die Schießsportanlage...

  • Salzhausen
  • 11.09.15
Politik

Vier Stader in den CDU-Bezirksvorstand gewählt

(tp). Auf dem Bezirksparteitag des CDU-Bezirksverbandes Elbe-Weser in Osterholz bestätigten die Delegierten ihren Bezirksvorsitzenden, den Bundestagsabgeordneten Enak Ferlemann, kürzlich mit 97 Prozent der Stimmen. Die Christdemokraten aus den Kreisverbänden Cuxhaven, Osterholz, Stade, Rotenburg (Wümme) und Verden bestätigten auch den geschäftsführenden Vorstand in seinem Amt. Dem neugewählten geschäftsführenden Bezirksvorstand gehören weiterhin Karsten Behr (Kreisverband Stade), Reinhard...

  • Stade
  • 11.06.15
Politik

Vertragsspieler fallen nicht unter das Mindestlohngesetz

(bc). Aufatmen bei vielen Vereinen: Amateur-Vertragsspieler im deutschen Sport fallen nach Angaben von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) nicht unter das Mindestlohngesetz. Der Kompromiss sieht vor, dass für Vertragsspieler etwa in Fußball- oder Handballvereinen künftig der Mindestlohn nicht gelten soll, auch wenn die Vertragsspieler bei der Minijob-Zentrale von ihren Vereinen angemeldet wurden. „In diesen Fällen steht nicht die finanzielle Gegenleistung, sondern der Spaß an der Sache...

  • 27.02.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.