Alles zum Thema Aktionsbündnis für nachhaltigen Hochwasserschutz

Beiträge zum Thema Aktionsbündnis für nachhaltigen Hochwasserschutz

Politik
Rund 300 Bürgerinnen und Bürger wollte sich über die Deichbaupläne informieren

Hochwasserstreit in Buxtehude: Unterschiedlicher geht nicht

Hochasserstreit: Die Positionen von Deichbaugegner- und befürwortern bleiben unvereinbar tk. Buxtehude. Die Argumente und Fakten der einen Seite überzeugen die andere nicht. Die Positionen im Buxtehuder Hochwasserstreit bleiben unvereinbar. Auch nach der vergezogenen Öffentlichkeitsbeteiligung am Montagabend zum innerstädtischen Deichbau. Die Stadt will nach wie vor Deiche bauen, ein Bündnis aus mehreren Bürgerinitiativen hält das für falsch und setzt auf einen Damm zur Rückhaltung der...

  • Buxtehude
  • 03.12.13
Politik
Deiche in der Stadt - auch am Zwinger - oder ein Damm vor den Stadttoren: Wie soll Buxtehude vor Hochwasser geschützt werden?

Die Buxtehuder Deich-Gegner wollen keine Verhinderer sein

tk. Buxtehude. Das ist eine neue Wendung in Buxtehuder Hochwasserstreit: Die Gegner der geplanten Deichaumaßnahmen wollen ein eigenes Planfeststellungsverfahren starten. Dr. Thomas Gönnert: "Das Ziel ist es, dass frühzeitig eine Alternative zum Deichbau planerisch in die Gänge kommt." Die Alternative ist der Bau eines Dammes im Estetal. "Wir wollen nicht mehr als Verhinderer dargestellt werden", sagt Gönnert. Im Vorfeld einer informationsveranstaltung der Stadt zum Deichbau (Mo, 2. Dez, 18.30...

  • Buxtehude
  • 29.11.13
Panorama
"Die Anlieger der Untereste dürfen nicht die Verlierer der Buxtehuder Hochwasserschutzplanungen sein", sagt Rainer Podbielski aus Estebrügge
2 Bilder

"IG Este" für ganzheitlichen Hochwasserschutz: "Wir müssen an einem Strang ziehen"

lt. Estebrügge. Der Widerstand gegen den Bau von Minideichen in der Buxtehuder Innenstadt (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) formiert sich jetzt auch an der Este im Alten Land. Schon knapp hundert Bürger unterstützen die vor rund zwei Wochen in Estebrügge neu gegründete "Interessengemeinschaft (IG) Este". "Beim Thema Hochwasserschutz müssen alle Betroffenen an einem Strang ziehen, und es muss ein ganzheitliches Konzept geben", sagt IG-Sprecher Rainer Podbielski, der seit rund 30 Jahren auf...

  • Jork
  • 08.10.13
Politik
Über den Hochwasserschutz in Buxtehude werden vermutlich die Bürger entscheiden

Buxtehuder Hochwasserstreit: Das Bürgerbegehren ist durch

tk. Buxtehude. Erster Teilerfolg für das "Aktionsbündnis für nachhaltigen Hochwasserschutz": Der Verwaltungsausschuss, der nicht-öffentlich tagt, hat das Bürgerbegehren für zulässig erklärt. Das heißt: Das Aktionsbündnis kann jetzt Unterschriften sammeln. Das Ziel: Wenn rund 3.200 Unterschriften zusammen gekommen sind, wird ein Bürgerbegehren stattfinden. Das soll den Ratsbeschluss ersetzen, der den innerstädtischen Deichbau zum Ziel hat. Das Gegenteil, nämlich Renaturierung der Este und die...

  • Buxtehude
  • 23.08.13
Politik
Die malerische Este sorgt wieder für Streit: Wie soll die Stadt vor Überflutung geschützt werden?

Hochwasser-Streit: Wird der Buxtehuder Ratsbeschluss gekippt?

tk. Buxtehude. Wird der Grundsatzbeschluss des Rates zum Hochwasserschutz gekipppt? Die Wahrscheinlichkeit dafür wächst. Das "Buxtehuder Aktionsbündnis für nachhaltigen Hochwasserschutz" will ein Bürgerbegehren starten. Das Ziel: Die Entscheidung des Rates für den Bau von Deichen in Buxtehude soll fallen. Statt dessen soll die Este im Ober- und Unterlauf mit nachhaltigen Maßnahmen wie Poldern und Rücknahme der Begradigung den Wassermassen Raum bieten. Ein Bürgerbegehren könnte die jüngste...

  • Buxtehude
  • 02.07.13