alternative Trasse

Beiträge zum Thema alternative Trasse

Politik
Für die Umgehung gibt es eine politische Mehrheit. Aber auch gegen diese Pläne hat sich von Anfang an Widerstand geregt

Buxtehuder A26-Anbindung: Hebel zum Aushebeln?

tk. Buxtehude. Planungs- und Rechtsexperten sind sich einig: Das war ein taktisch kluger Schachzug. Der Rat Buxtehude hatte in der vergangenen Woche den Beschluss gefasst, den Flächennutzungsplan zu ändern. Die Änderung skizziert eine Trasse, die die A26 mit einer Mini-Umgehung anbinden kann. Dieser Vorschlag steht im Widerspruch zu dem, was der Landkreis plant. Nämlich den Ausbau der K40 (Rübker Straße) als Zubringer. Damit setzt die Stadt den Landkreis unter Druck. Das WOCHENBLATT hat mit...

  • Buxtehude
  • 05.08.14
Politik

A26: Hier haben Buxtehude und der Landkreis unterschiedliche Meinungen

tk. Buxtehude. Zwischen dem Landkreis Stade und der Stadt Buxtehude gibt es in einigen Punkten zur Anbindung und Erschließung der A26 sowie zur Verkehrsfreigabe unterschiedliche Sichtweisen: Der Landkreis befürwortet die Freigabe ab Dezember 2014 von Horneburg bis Jork für Autos in beide Fahrrichtungen. Die Stadt Buxtehude lehnt das ab. Nur Richtung Stade solle der Autobahnverkehr rollen. Sonst drohe in Neukloster, Heitmannshausen und Dammhausen der Verkehrsinfarkt. Komplette Freigabe erst,...

  • Buxtehude
  • 25.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.