Amtsgericht Buxtehude

Beiträge zum Thema Amtsgericht Buxtehude

Panorama
Walter Wottka (l.) mit seinen Sohn Manfred

"Ich will doch nicht das Konto meines eigenen Sohns plündern"

mi. Buxtehude. „Wie sollen wir als Familie mit einen behinderten Sohn ein normales Leben führen, wenn wir uns jede Ausgabe vom Amtsgericht absegnen lassen müssen“. Dass fragt sich Walter Wottka aus Buxtehude. Hintergrund: Walter Wottka betreut seit Jahren seinen Sohn Manfred. Der heute 56-Jährige wurde als Kind von einem Auto angefahren und dabei so schwer geschädigt, dass er auf Hilfe angewiesen ist. „Manfred ist geistig auf Stand eines Siebenjährigen, er braucht auch als Erwachsener Hilfe“,...

  • Apensen
  • 15.04.16
Panorama
Das Ruinen-Grundstück verschandelt den Obstmarschenweg seit mehr als drei Jahren

Für 240.000 Euro: „Herbstprinz“ versteigert

bc. Jork. Schon beim ersten Zwangsversteigerungstermin kam die abgebrannte Jorker Traditionsgaststätte „Herbstprinz“ am Donnerstag im Amtsgericht Buxtehude unter den Hammer. Neuer Eigentümer ist Tim Schulenburg (29), Sohn des Buxtehuder Architekten Gerhard Schulenburg. Für 240.000 Euro bekam er den Zuschlag. Die Hauptgläubigerin, ein Versicherungskonzern mit Sitz in Wiesbaden, hatte keine Bedenken, das Gebot anzunehmen. Was Schulenburg auf dem Grundstück am Obstmarschenweg plant, wollte er...

  • Jork
  • 27.11.15
Panorama

"Altländer Hof" in Jork: Versteigerung erneut geplatzt

bc. Jork. Der Verkauf des „Altländer Hofes“ in Jork scheint sich immer mehr zu einer unendlichen Geschichte zu entwickeln. Zum wiederholten Male scheiterte am Mittwoch eine Zwangsversteigerung vor dem Amtsgericht Buxtehude. Das Höchstgebot lag nur bei 50.000 Euro. Der Zuschlag wurde von Amts wegen versagt, weil das gesetzliche Mindestgebot von 68.500 Euro (5/10-Grenze) nicht erreicht wurde. Andernfalls hätte die Sparkasse Harburg-Buxtehude als Hauptgläubigerin der insolventen Eigentümerin...

  • Jork
  • 06.12.14
Panorama
Die Vermarktung des knapp 2.000 Quadratmeter großen Grundstücks am Obstmarschenweg entwickelt sich zu einer unendlichen Geschichte

"Altländer Hof": Das Pokern nimmt kein Ende

bc. Jork/Buxtehude. Die Brandruine "Altländer Hof", um die sich so viele Geschichten ranken (siehe unten), ist begehrt. Das wurde bei der Zwangsversteigerung vor dem Buxtehuder Amtsgericht deutlich. Fünf potenzielle Käufer lieferten sich einen mehr als einstündigen Bietpoker um das Grundstück in Jork - letztlich ohne Ergebnis. Einen neuen Eigentümer gibt es immer noch nicht, weil die Sparkasse Harburg-Buxtehude, Hauptgläubigerin der insolventen Eigentümerin Sandra T., mit dem Höchstgebot...

  • Jork
  • 24.01.14
Panorama
Der Verkehrswert für das knapp 2.000 Quadratmeter große Grundstück mit der Brandruine "Altländer Hof" beträgt 137.000 Euro

Neuer Versuch: "Altländer Hof" unterm Hammer

bc. Jork. Neue Chance, dass das attraktive Grundstück am Obstmarschenweg in Jork, auf dem derzeit noch die Brandruine "Altländer Hof" vor sich hin gammelt, einen neuen Eigentümer findet: Am 22. Januar 2014 ist beim Amtsgericht Buxtehude (9 Uhr, Saal I) ein neuer Zwangsversteigerungstermin angesetzt. Der erste Versuch, das 2011 abgebrannte Restaurant unter den Hammer zu bekommen, scheiterte vor fast einem Jahr. Es fand sich kein Bieter. Der Verkehrswert für das knapp 2.000 Quadratmeter große...

  • Jork
  • 06.12.13
Panorama
Zwei der Mieter geben dem WOCHENBLATT einen Einblick in ihre Seele: "Wir sind psychisch am Ende"

Kleinkrieg um Mietwohnungen: "Wir wollen hier nicht raus"

bc. Jork-Westerladekop. Dieses Verhältnis ist nicht mehr zu kitten. Drei befreundete Familien und ihr Vermieter sind zerstritten bis aufs Blut. Die Streithähne unterhalten sich nur noch über Rechtsanwälte. Das Amtsgericht Buxtehude hat in erster Instanz eine Räumungsklage bestätigt. Am 31. Dezember 2013 müssen die Bewohner raus. "Ich bin psychisch am Ende, weiß nicht mehr, wie es weitergeht", verrät Mieter Hans B.* dem WOCHENBLATT. Wie konnte es soweit kommen? Weder Mieter noch Vermieter...

  • Jork
  • 20.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.