Beiträge zum Thema Amtsgericht Stade

Blaulicht
Dieser polnisch-russische Schimpfwortmix ist öfter Gegenstand von Beleidungungsprozessen

Beleidigung ist auch in einer Fremdsprache strafbar
Mann aus Kutenholz landete wegen polnisch-russischer Kraftausdrücke vor dem Amtsgericht Stade

jd. Stade. Mit fremdsprachigen Kraftausdrücken wird sich ein Mann aus Kutenholz in Zukunft wohl zurückhalten. Der 43-Jährige wurde wegen Beleidigung eines Polizisten belangt. Der Kutenholzer ist zwar gebürtiger Deutscher, doch dem Beamten warf er seine Schmähworte auf Russisch und Polnisch an den Kopf. Das geschah während eines nächtlichen Polizeieinsatzes. Nachbarn hatten die 110 gewählt, weil der Mann mit zwei Freunden in der Garage gelärmt hatte. Der Fall landete jetzt beim Amtsgericht...

  • Stade
  • 25.05.21
  • 412× gelesen
Blaulicht
Käfig- oder Kleingruppenhaltung? Woher die Eier an seinem Marktstand stammten, hatte der Altländer Landwirt nicht korrekt angegeben

Ach, du dickes Ei
Altländer Landwirt landet vor Gericht

jab. Stade. Bei dieser Verhandlung vor dem Stader Amtsgericht ging es zwar nicht um die Wurst, dafür aber um Eier. Genauer: um deren Kennzeichnung. Ein Landwirt aus dem Alten Land soll auf dem Hamburger Wochenmarkt Eier irreführend deklariert haben. Bei Kontrollen der Waren am Stand kamen auch noch andere Ungereimtheiten beim Gemüse ans Licht. Wer auf den Wochenmarkt geht, erwartet in der Regel an den Ständen frisches Obst, Gemüse und weitere Waren, die in der Region produziert wurden. Dass das...

  • Stade
  • 08.05.21
  • 427× gelesen
Blaulicht
Die Feier hatte so schön begonnen. Doch dann lief es aus dem Ruder (Symbolbild)

Zwei Fußballer standen wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht
Feier in Stader Restaurant endete in handfester Schlägerei

jd. Stade. Weihnachten wird gern als Fest der Liebe bezeichnet. Wenig liebevoll ging es im vergangenen Jahr auf einer Weihnachtsfeier zu. Statt Liebe setzte es Hiebe. Vor dem Stader Amtsgericht sollte die adventliche Prügelei nun aufgearbeitet werden. Es blieb aber nur beim Versuch, den Sachverhalt zu klären. Denn wer damals in einem Stader Lokal und vor dessen Eingang wem wie viele Hiebe verpasst hat, ließ sich nicht mehr eindeutig feststellen. Was auf jeden Fall feststeht: Es wurde tüchtig...

  • Stade
  • 30.10.20
  • 1.254× gelesen
Blaulicht
Bei der Polizei kommt immer häufiger eine Bodycam zum Einsatz

Anwalt fragt erbost: "Ist das die Deeskalationsstrategie der Polizei?"
Nächtliche Verkehrskontrolle in Stade lief aus dem Ruder: Richterin wirft Polizisten Fehlverhalten vor

(jd). In Niedersachsen werden seit Anfang des Jahres alle Polizeidienststellen sukzessive mit Bodycams ausgestattet. Bis zum Jahresende sollen sie von den Beamten flächendeckend eingesetzt werden. Die Bodycams sind nicht zuletzt eingeführt worden, um Übergriffe auf Polizisten zu dokumentieren. Das kann aber auch nach hinten losgehen, wie sich jetzt vor dem Stader Amtsgericht gezeigt hat. Dort wurde bei einem Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eine Videosequenz...

  • Stade
  • 18.10.20
  • 743× gelesen
Blaulicht
Sogenannte "costum shoes" sind bei jungen Leuten #+derzeit der Renner

Shoe-Art-Künstler aus Stade wegen Produktfälschung angeklagt
Billige China-Ware: Vermeintliche Marken-Turnschuhe wahrscheinlich gefälscht

(jd). Es ist der neue Trend bei modebewussten jungen Leuten: shoe customizing. Meist sind es Sneaker oder Turnschuhe, die mittels Airbrush aufgepeppt werden. Die Darstellungen auf diesen "custom shoes" reichen von Japanese Art mit Manga-Motiven über witzigen Comic-Style bis hin zu Logos vom Lieblingsverein. Die stylischen Eigenkreationen der Shoe-Art-Künstler sind sehr gefragt. Von denen hat wegen der großen Nachfrage schon so mancher sein Hobby zumindest zum Nebenjob gemacht - wie ein Grafiker...

  • Stade
  • 18.10.20
  • 266× gelesen
Blaulicht
Auf einer Festplatte waren etliche Kinderporno-Dateien gespeichert  (Symbolbild)

Polizei entdeckt bei Hausdurchsuchung fast 4.000 Dateien
Kinderpornos heruntergeladen: Stader (44) kommt mit Geldstrafe davon

jd. Stade. Anfang Juni wurde in Münster ein weiterer schwerer Fall von Kindesmissbrauch aufgedeckt, der wegen seiner Ausmaße die Republik schockierte. Schnell wurde wieder der Ruf nach einer drastischen Gesetzesverschärfung laut. Der Besitz von Kinderpornos solle als Verbrechen gewertet und damit die Mindeststrafe von drei Monaten auf ein Jahr hochgestuft werden, lautete u.a. eine Forderung der CDU. Ein 44-jähriger Angeklagter, der sich jetzt vor dem Stader Amtsgericht wegen des Besitzes von...

  • Stade
  • 04.10.20
  • 5.601× gelesen
Blaulicht
Wer ohne Führerschein fährt und von der Polizei erwischt wird, muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen

Hätte er doch nur einen Anwalt genommen
Fahren ohne Führerschein: Stader Gericht erteilte dem Angeklagten juristische Lehrstunde

jd. Stade. Bei kleineren Straftaten wird oftmals ein Strafbefehl zugestellt. Der Vorteil: Der Täter muss nicht vor einem Richter erscheinen und spart zusätzliche Gerichtskosten, die im Falle einer Verurteilung fällig wären. Der Nachteil: Die Staatsanwälte sind bei einer Geldstrafe oft nicht zimperlich. So mancher Delinquent legt Einspruch ein, um die Höhe der Geldstrafe zu drücken - nicht selten mit Erfolg: Dann wird ein Prozess anberaumt und der Urteilsspruch fällt dank Anwalt oft milder aus....

  • Stade
  • 04.09.20
  • 1.755× gelesen
Blaulicht
Der Angeklagte hantierte mit dem Feuerzeug und drohte, sein Haus anzuzünden (Symbolbild)

31-Jähriger stand wegen versuchter Brandstiftung vor Gericht
Prozess in Stade: Diese Tat war ein "Hilfeschrei"

jd. Stade. Der Angeklagte selbst bezeichnete seine Tat als "Hilfeschrei": Die Verzweiflung muss groß gewesen sein bei dem 31-Jährigen aus Kehdingen, der sich vor dem Stader Schöffengericht wegen versuchter schwerer Brandstiftung, Nötigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten musste. Was zunächst wie eine schwere Straftat aussah, entpuppte sich im Prozessverlauf als Kurzschlusshandlung eines psychisch schwer angeschlagenen jungen Mannes, der vor den Trümmern seiner Existenz...

  • Stade
  • 24.07.20
  • 261× gelesen
Blaulicht
Mit einer gestohlenen Karte wurde Geld abgehoben. Doch wie kam der Täter in den Besitz der Karte?

Wie kam Täter an Bankkarte und PIN?
Rätselhafter Fall am Amtsgericht Stade: Das Mysterium der geklauten EC-Karte

jd. Stade. Waren hier Telepathie und Teleportation im Spiel? Ein Täter bekommt auf unerklärliche Weise die EC-Karte seines Opfers in die Finger und kennt per wundersamer Eingebung auch noch die PIN. Was ganz nach der US-amerikanischen Mystery-Krimiserie "Akte X" klingt, war ein realer Fall, der jetzt vor dem Amtsgericht Stade verhandelt wurde. Angeklagt war ein 32-jähriger Mann aus dem Alten Land. Er musste sich wegen Computerbetruges verantworten. Wer jetzt Cyberkriminalität und dunkle...

  • Stade
  • 17.07.20
  • 347× gelesen
Blaulicht
Ein neues Zanhrad wird montiert - und schon läuft das Mofa deutlich schneller

Stader wegen Fahrens ohne Führerschein verurteilt
Mofa frisiert: Sechs Monate Haft

jd. Stade. An diese "Jugendsünde" können sich viele bestimmt noch erinnern: In den 1970er und 1980er Jahren war das "Frisieren" von Mofas oder Rollern geradezu ein Volkssport vor allem unter männlichen Jugendlichen. Es wurden neue Ritzel eingebaut, Ansaugstutzen aufgebohrt und Vergaserdüsen ausgetauscht. Was stellten die jungen Schrauber nicht alles an, um ihre lahmen Krücken zu rasenden Geschossen zu tunen. Hauptsache, die halbwüchsigen Zweiradbastler konnten die Mädels beeindrucken und...

  • Stade
  • 09.02.20
  • 1.949× gelesen
Panorama
Bislang werden am Stader Gericht zwar regelmäßig Eingangskontrollen durchgeführt, aber noch nicht täglich. Das soll sich ändern
4 Bilder

Sicherheit an Gerichten soll durch tägliche Eingangskontrollen erhöht werden
Kontrollen wie am Flughafen

lt. Stade. Tätliche Angriffe mit Waffen auf Richter oder Bedienstete gab es zwar bisher weder am Landgericht in Stade noch an den insgesamt acht nachgeordneten Amtsgerichten im Bezirk, zu dem u.a. Buxtehude und Tostedt gehören, dennoch soll es präventiv bald an allen niedersächsischen Gerichten tägliche Eingangskontrollen - ähnlich wie am Flughafen - geben. Das hat sich die Landesregierung zum Ziel gesetzt, nachdem der Richterbund dies schon seit Jahren fordert. Manuel Haase, Geschäftsleiter am...

  • Stade
  • 04.02.20
  • 539× gelesen
Panorama
Willi Wirth (re.) mit seinem Nachfolger Dr. Thomas Krüger und Ingrid Stelling, der Vizepräsidentin des Landgerichts, bei der Feierstunde im Königsmarcksaal

Willi Wirth wird fehlen: Stades Amtsgerichtsdirektor in den Ruhestand verabschiedet

lt. Stade. Eins wurde bei der offiziellen Verabschiedung des langjährigen Amtsgerichtsdirektors Willi Wirth (65) am vergangenen Freitag im Stader Rathaus deutlich. Sowohl als Behördenleiter und Richter, vor allem aber auch als Mensch wird Willi Wirth seinen ehemaligen Mitarbeitern, Kollegen und Wegbegleitern fehlen. Insgesamt sechs Redner fanden im historischen Königsmarcksaal, in dem Willi Wirth im Juli 1997 in sein Amt eingeführt wurde, nur lobende Worte für den gebürtigen Hanseaten, der 1985...

  • Stade
  • 05.03.19
  • 1.088× gelesen
Blaulicht
Carl Fritz Fitting
2 Bilder

Strafbefehl für Ex-Landgerichtspräsident Fitting wegen Alkoholfahrt

tk. Stade. Die "Causa Fitting" ist fast abgeschlossen: Der ehemalige Präsident des Landgerichts Stade, Carl-Fritz Fitting, hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg vom Amtsgericht Stade einen Strafbefehl über 60 Tagessätze kassiert. Er hat sich der fahrlässigen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung sowie einer Trunkenheitsfahrt samt unerlaubten Entfernens vom Unfallort schuldig gemacht. Der Führerschein des Juristen wird für 15 Monate einkassiert....

  • Buxtehude
  • 14.09.18
  • 2.352× gelesen
Blaulicht
Der angeklagte Ex-Banker vor dem Amtsgericht Stade mit seinem Verteidiger Lars Zimmermann

Kreissparkasse: Ex-Banker zu Bewährungsstrafe verurteilt

bc. Stade. Der frühere Chef der Stader Kreissparkassenfiliale in Hammah ist am Freitag vor dem Amtsgericht Stade wegen Untreue in einem besonders schweren Fall zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden. Es ging um eine Gesamtschadenssumme von ca. 865.000 Euro und insgesamt 175 nicht autorisierte Kontobewegungen in rund fünf Jahren seit 2012, bzw. Bargeld-Entnahmen aus Schließfächern. In einigen Fällen fälschte der Ex-Banker auch Unterschriften. Der Angeklagte,...

  • Buxtehude
  • 23.02.18
  • 1.705× gelesen
Panorama
Mit Pflegetieren im Katzenhaus: Heidi Aschmuteit
4 Bilder

Tierschützerin aus Drochtersen unter Beschuss

Schwerkranke Katze vermittelt: Heidi Aschmuteits "Tierhof Stade" ist von Schließung bedroht tp. Drochtersen. "Ich bin Tierschützerin aus Leidenschaft", beteuert Heidi Aschmuteit (59) vor dem Amtsrichterin in Stade. Doch angesichts der Fotos, die der Betreiberin des "Tierhofes Stade" in Drochtersen-Dornbuschermoor im Gerichtssaal vorgehalten wurden, fällt es schwer, dies zu glauben. Die von einer Tierärztin gemachten Bilder zeigen die inzwischen verstorbene Katze "Gabi" (2†) in einem Mitleid...

  • Stade
  • 02.06.17
  • 5.437× gelesen
Blaulicht
Wer kennt den abgebildeten Mann?

Nach sexuellem Missbrauch - Polizei fahndet mit Phantombild nach unbekanntem Täter

thl. Buchholz. Bereits am 25. November vergangenen Jahres kam es in Buchholz zu einem sexuellen Missbrauch eines neunjährigen Mädchens. Die Schülerin war nach Angaben der Polizei gegen 13.45 Uhr zu Fuß im Buenser Weg in Richtung Hamburger Straße unterwegs. Hier begegnete sie einem Mann, der vor ihr stehen blieb, seine Hose öffnete und ihr sein Geschlechtsteil zeigte. Dann bewegte er sich auf die Neunjährige zu, während er zu masturbieren begann. Das Mädchen entfernte sich von dem Mann und lief...

  • Winsen
  • 05.04.17
  • 448× gelesen
Blaulicht
Der Prozess wurde am Landgericht neu aufgerollt

Kindesmissbrauch in Stade: Waren die Aussagen manipuliert?

Berufungsverfahren: Psychologe begutachtet Vernehmungs-Video tp. Stade. Die Verteidigung verlangt Freispruch, die Staatsanwaltschaft will eine härtere Strafe durchsetzen: Vor der zweiten großen Strafkammer des Landgerichts Stade hat am Dienstag ein Berufungsverfahren gegen einen Mann (51) aus Stade wegen sexuellen Missbrauchs an einem Mädchen (damals 6) begonnen. Im Jahr 2016 war er wegen zwei Sexualstraftaten an seiner Nichte zu einem Jahr und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt...

  • Stade
  • 17.03.17
  • 500× gelesen
Blaulicht
Das soll der Räuber sein

Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann?

thl. Buchholz. Bereits am 11. Juli war es auf dem Parkplatz der Volksbank in der Buchholzer Innenstadt zu einem Raubüberfall gekommen. Der Täter konnte seinerzeit zu Fuß flüchten und ist bislang nicht ermittelt worden. Der 49-Jährige, der von dem Unbekannten bei dem Überfall durch Reizgas verletzt worden war, erkannte den Täter einige Zeit später auf der Straße wieder und machte ein Foto von dem Mann. Die Sofortfahndung blieb auch hier erfolglos. Jetzt, nur vier Monate später, hat das...

  • Winsen
  • 16.11.16
  • 958× gelesen
Wirtschaft

Keine Ruhe bei Burger King: Ex-Franchisenehmer meldet Insolvenz an

jd. Stade. Auf die Schließung aller Filialen folgt jetzt die Firmenpleite: Die Yi-Ko Holding, bis vor kurzem größter deutscher Franchisepartner von Burger King - hat für ihr Tochterunternehmen "Burger King GmbH" Insolvenz angemeldet. Der Leiter des Amtsgerichts Stade, Willi Wirth, bestätigte gegenüber der Presse, dass am Mittwoch ein Insolvenzantrag der Stader Firma eingegangen ist. Als Grund sei Überschuldung angegeben werden. Zum Insolvenzverwalter ist der Hamburger Anwalt Marc Odebrecht...

  • Stade
  • 10.12.14
  • 615× gelesen
Blaulicht
Polizeieinsatz bei der Bombendrohung in Stade
2 Bilder

Bombendrohung in Stade - Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung

ab. Stade. Am gestrigen Dienstagvormittag gegen kurz vor 9 Uhr ging bei der Polizeiwache in Stade eine telefonische Drohung ein. Der männliche Anrufer mit ausländischem Akzent teilte mit, dass im Stader Amtsgericht Sprengstoff hinterlegt sein sollte (das WOCHENBLATT berichtete www.kreiszeitung-wochenblatt.de/stade/blaulicht/bombendrohung-in-stade-justizgebaeude-geraeumt-d46501.html). Der Drohanruf bei der Polizei ging aus einer Telefonzelle in der Hospitalstraße gegenüber dem Stader Bahnhof...

  • Stade
  • 10.09.14
  • 343× gelesen
Blaulicht
Sprengstoff Suchhunde haben das gesamte Justizgebäude abgeschnüffelt
4 Bilder

Bombendrohung in Stade: Justizgebäude geräumt

tk. Stade. Großeinsatz wegen einer Bombendrohung: Das Stader Justizgebäude wurde am Dienstagvormittag geräumt. Gegen 9 Uhr hatte ein anonymer Anrufer bei der Polizei in Stade angekündigt, dass im Amtsgericht eine Bombe hochgehe. Sofort wurde das Gebäude in der Innenstadt evakuiert, die Straßen in der näheren Umgebung abgesperrt. Mehr als 200 Menschen, die beim Amtsgericht, beim Landgericht und der Staatsanwaltschaft arbeiten, mussten eine Zwangspause einlegen. Sprengstoffsuchhunde der Polizei...

  • Stade
  • 09.09.14
  • 425× gelesen
Blaulicht
Kamerateams und rund 40 Zuschauer verfolgten die letzte Sitzung im "Raser"-Prozess in Stade
4 Bilder

Bewährung für den Todesfahrer

Nach Horror-Unfall mit drei Toten in Fredenbeck: Neun Monate Freiheitsstrafe und Führerscheinentzug für vorbestraften Angeklagten (19) tp. Stade. Im Prozess gegen einen 19-Jährigen, in dessen Auto im vergangenen November bei einem tragischen Verkehrsunfall bei Fredenbeck ein Mädchen (14) und zwei Jungen (16) ums Leben kamen (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach), hat das Amtsgericht Stade am Dienstag das Urteil gefällt. Der Richter verhängte gegen den Angeklagten, der noch bei seinen Eltern in...

  • Stade
  • 16.07.13
  • 1.318× gelesen
Panorama
Henning Porth (li.) und Reinhard Dunker müssen jetzt ihr "Spendenangebot" vor Gericht verantworten

"Spende" bringt Volksbank vor Gericht

Vorstand des Kreditinstituts muss sich vor Gericht verantworten sb. Stade. War es ein Bestechungsversuch oder ein lauteres Angebot? Mit dieser Frage beschäftigte sich am Montag, 3. Juni, ein Schöffengericht am Amtsgericht Stade. Auf der Anklagebank sitzen Reinhard Dunker und Henning Porth, Vorstände der Volksbank Stade-Cuxhaven (das WOCHENBLATT berichtete). Streitpunkt ist eine Immobilie in Cuxhaven mit sechs Wohneinheiten. Weil das Gebäude die vorgegebene Baulinie in mehreren Punkten...

  • Stade
  • 08.06.13
  • 493× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.