Annelore Warstat

Beiträge zum Thema Annelore Warstat

Wirtschaft
Apothekerin Annelore Warstat (li.) und ihre Nachfolgerin Lisa Schrader vor dem Gebäude der Iris-Apotheke in Maschen
2 Bilder

Inhaberwechsel
Lisa Schrader (35) übernimmt die Iris-Apotheke in Maschen

ts. Maschen. Die Nachfolge in Seevetals ältester Apotheke ist geregelt: Zum 31. Dezember verabschiedet sich Apothekerin Annelore Warstat im Alter von 75 Jahren in den Ruhestand und legt ihre Iris-Apotheke im Maschener Dorf in die Hände von Lisa Schrader. Die 35-Jährige betreibt bereits eine der berühmtesten Apotheken Hamburgs: Die Pelikan-Apotheke am Großneumarkt findet Erwähnung in mehreren Reiseführern, weil sie unter Denkmalschutz steht und die seit 1913 unveränderte Einrichtung als...

  • Seevetal
  • 08.12.20
  • 1.239× gelesen
Panorama
Annelore (li.) und Eckart Warstat hoffen gemeinsam mit Brigitte Somfleth, dass bald Leben in der Senioren-WG herrscht

Eine gute "Alter"-native: Senioren-Wohngemeinschaft in Meckelfeld sucht Bewohner

kb. Meckelfeld. "Was Sie hier anbieten, ist genau das, was Senioren brauchen - eine Wahlmöglichkeit", lobte Meckelfelds Ortsbürgermeisterin Brigitte Somfleth jetzt die Senioren-Wohngemeinschaft von Annelore und Eckart Warstat. Das Apotheker-Ehepaar hat mitten im Herzen Meckelfelds eine rund 200 Quadratmeter große ehemalige Arztpraxis zu einer WG für bis zu acht Senioren umgebaut. Nun suchen sie nur noch Bewohner, die die hellen, barrierefreien Räume mit Leben füllen. Bei einer...

  • Seevetal
  • 19.04.16
  • 661× gelesen
Wirtschaft
Hoffen, dass die Gemeinde künftig auch die Gewerbetreibenden stärker im Blick hat (v. li.): Hans-Ulrich Grässel und Werner Zimmer (beide Freie Wähler) mit Jochen Weiß (Bäckerei Weiss), Tim Ruschmeyer (Parfümerie Ruschmeyer), Annelore Warstat (Iris Apotheke) und Patrick Rump (Post Kiosk)

"Gemeinde muss umdenken": Ratsherr kritisiert Umgang der Verwaltung mit Gewerbetreibenden

kb. Maschen. Die Kanalbauarbeiten in der Schulstraße in Maschen im Frühling dieses Jahres (das WOCHENBLATT berichtete) sorgen auch noch Monate nach ihrer Beendigung für Kritik an der Arbeit der Gemeindeverwaltung. "Die Planung war katastrophal, es scheint ein generelles Problem in der Tiefbauabteilung zu geben", meint Hans-Ulrich Grässel von den Freien Wählern. Er hat sich die Mühe gemacht und einmal in den Reihen der Gewerbetreibenden nachgefragt, welche Auswirkungen die Maßnahme, die...

  • Seevetal
  • 14.10.15
  • 328× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.