Artlenburger Deichverband

Beiträge zum Thema Artlenburger Deichverband

Panorama
Bei der Deichschau: Mitglieder des Artlenburger Deichverbandes

Auch Waschbären gefährden Sicherheit: Deichschauen starten wieder in der Region

ce. Winsen. Mit seinen Frühjahrsdeichschauen startet jetzt wieder der Artlenburger Deichverband (ADV). An der Elbe sind es besondere Schauen, nämlich die ersten, nachdem sämtliche Schäden vom Jahrhunderthochwasser 2013 vollständig beseitigt wurden. Der Auftakt ist am Donnerstag, 4. Mai, um 8 Uhr. Ab dem Ilmenausperrwerk wird der Elbdeich von Hoopte bis zur Kreisgrenze in Avendorf kontrolliert. Am Donnerstag, 11. Mai, ist der Elbdeich zwischen Walmsburg und Avendorf an der Reihe. Zu dieser...

  • Winsen
  • 26.04.17
  • 197× gelesen
Panorama
Bei der Deichbegehung: Deichhauptmann Hartmut Burmester (2. v. li.) und Norbert Thiemann (2. v. re.), Geschäftsführer des Artlenburger Deichverbandes, mit weiteren Teilnehmern

Artlenburger Deichverband hat Beseitigung der Hochwasserschäden abgeschlossen

ce. Elbmarsch. Bei einer großen Deichschau wurde jetzt auf einer Strecke von 29 Kilometern zwischen Alt Wendischthun und Artlenburg das Ende der Mitte 2013 begonnenen Beseitigung der Hochwasserschäden "besiegelt". Bei der Inspektionstour mit dabei waren Vertreter des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in Lüneburg, des Artlenburger Deichverbandes (ADV), der Baufirma Jeschke aus Wittmund, Projektkoordinator Hendrik Hilmer und...

  • Winsen
  • 10.01.17
  • 77× gelesen
Panorama
Auf der Baustelle für die neue Straße für den Sandtransport nach Schwinde (v. li.): Norbert Thiemann, Rolf Twesten und Heiko Warnecke am Deich in Artlenburg

"Sand-Konvoi" für Hochwasserschutz am Deich in der Elbmarsch

ce. Elbmarsch. Rund 20.000 Kubikmeter Sand lässt der Artlenburger Deichverband in diesen Wochen aus dem Deichvorland bei Artlenburg per Lkw ins rund 15 Kilometer entfernte Elbmarsch-Dorf Schwinde transportieren. Dort soll mit der Fracht der Deich erhöht und so der Hochwasserschutz verbessert werden. Konkret geplant ist die Erhöhung des Deiches um etwa 40 Zentimeter zwischen den Ortschaften Rönne und Schwinde. Die Außenböschung wird mit Deckwerkssteinen belegt und der Deichverteidigungsweg höher...

  • Elbmarsch
  • 23.09.14
  • 368× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.