Beiträge zum Thema Assistenzhund

Panorama
Die Geschichte von Kimi Sasse, der am seltenen Kleefstra-Syndrom erkrankt ist, berührte im vergangenen Jahr die WOCHENBLATT-Leser. Viele haben gespendet, um Kimi einen Assistenzhund zu ermöglichen. 
Hündin "Viki" ist nun fertig ausgebildet - doch sie darf nicht zu Familie Sasse kommen, da in ihrer jetzigen Wohnung ein Hund nicht erlaubt ist. Seit anderthalb Jahren suchen Kimi und seine Mutter Karen schon nach einer neuen Wohnung - bislang ohne Erfolg. Alleinerziehend, mit behindertem Kind und Hund - "das ist wie ein Stigma", sagt Sasse
3 Bilder

Landkreis Harburg: Assistenzhund "Viki" ist fertig ausgebildet, kann aber nicht zu Kimi und seiner Mutter
Wer vermietet eine Wohnung oder ein Haus an Familie Sasse?

as. Klecken. "Es ist zum Verzweifeln. Ich fühle mich wie ein Mensch zweiter Klasse", sagt Karen Sasse. Sie ist die Mutter von Kimi (8), der am Kleefstra-Syndrom, einer sehr seltenen genetischen Störung, erkrankt ist (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Ein Assistenzhund sollte das Leben von Kimi und seiner Familie leichter machen. Im Dezember 2019/Januar 2020 gelang es Familie Sasse, dank der großen Hilfsbereitschaft der WOCHENBLATT-Leser, in nur wenigen Wochen 26.000 Euro für einen...

  • Jesteburg
  • 28.05.21
  • 818× gelesen
  • 1
Panorama
Ein Autismusbegleithund wäre Kimi eine große Stütze im Alltag, und könnte ihm helfen, zur Ruhe zu kommen
3 Bilder

Familie Sasse benötigt einen Autismusbegleithund, doch die Krankenkasse zahlt nicht
Kimis Weihnachstwunsch

as. Klecken. Kimi Sasse aus Klecken mag Baden. Jeden Tag mindestens zwei Mal braucht der Siebenjährige ein Vollbad. Denn im Wasser fühlt er sich wohl. Möchte Kimi baden, zeigt er auf ein Foto am Kühlschrank, auf dem seine Badewanne abgebildet ist. Kimi kann nicht sprechen, wird es vielleicht nie können. Er hat das Kleefstra-Syndrom, eine sehr seltene genetische Störung. In der Folge wurden bei ihm u.a. frühkindlicher Autismus und Epilepsie diagnostiziert. Seine Familie, sein großer Bruder Mika...

  • Rosengarten
  • 03.12.19
  • 1.017× gelesen
Panorama
Janina Roeske mit ihrem Sohn Jannick im Garten Fotos: ts
2 Bilder

Schicksalsschlag Gendefekt: Der kleine Jannick braucht Hilfe

Ein  Assistenzhund könnte dem fünf Jahre alten Jungen Freund und Helfer sein soll. Doch das Tier und Ausbildung kosten 25.000 Euro - zu viel für die alleinerziehende Mutter (ts).  Der fünf Jahre alte Jannick aus Seevetal-Bullenhausen leidet an eine sehr seltenen Krankheit. Die Folge sind schwere epileptische Anfälle, die immer dann auftreten, wenn er Aufregendes erlebt. Und der Junge liebt es, Neues zu entdecken. Im Alter von sechs Monaten bekam Jannick seinen ersten Krampfanfall. Niemand...

  • Seevetal
  • 09.11.18
  • 722× gelesen
Panorama
Der junge Labradorrüde macht seine Besitzerin glücklich
2 Bilder

Ihre ganze Hoffnung ist ein Hund: Labrador-Rüde wird für sein Frauchen als Assistenzhund ausgebildet

Dieser Labrador bringt neuen Lebensmut: "Alec" ist für sein Frauchen Johanna Kraus (24) viel mehr als nur ein Haustier. Der schoko-farbene, sechs Monate alte Labrador-Rüde wird zurzeit zum Assistenzhund ausgebildet und ermöglicht ihr, wieder am Leben teilzunehmen. Denn alleine kann die Staderin ihre Wohnung nicht verlassen, sitzt einsam Hause und trägt sich zeitweise sogar mit Selbstmordgedanken. Die junge Frau leidet an einer komplexen posttraumatischen Belastungsstörung, die sich unter...

  • Buxtehude
  • 26.02.16
  • 834× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.