Asylbewerber

Beiträge zum Thema Asylbewerber

Politik
Bürgermeister Albert Homann (CDU)
3 Bilder

Undeloh: Jetzt wird "sachlich" diskutiert

Mehr als 50 Undeloher diskutieren mit dem Landkreis über geplante Asylbeweber-Unterkunft. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung: Ende vergangener Woche trafen sich etwa 50 Undeloher gemeinsam mit Bürgermeister Albert Homann (CDU) und Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus, um mit Vertretern des Landkreises einen umfangreichen Fragenkatalog zu diskutieren. Die Bürger wollten genau wissen, wie sich der Landkreis die Unterbringung von 29 Asylbewerbern im ehemaligen...

  • Hanstedt
  • 19.03.13
Politik
Im Landkreis Stade werden an Asylbewerber vorerst weiter Wertgutscheine der Firma Sodexo ausgegeben.

Weiter Gutscheine für Asylbewerber

Landkreis Stade sieht trotz Erlasses des neuen Innenministers keinen Handlungsbedarf. Die Ausgabe von Wertgutscheinen an Asylbewerber ist seit Jahren umstritten. Der neue Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat nun eine Vereinbarung des Koalitionsvertrages umgesetzt und den Landkreisen per Erlass freigestellt, ob sie anstelle von Gutscheinen Bargeld auszahlen. Doch der Landkreis Stade wird vorerst nicht mitziehen. "Die kommunalen Spitzenverbände wie der Niedersächsische Landkreistag sind im...

  • Harsefeld
  • 15.03.13
Politik
NDR, Welt und „taz“: Seit das WOCHENBLATT als erstes über die Gemeinderatssitzung in Undeloh berichtet hat, greifen immer mehr Medien das Thema auf
2 Bilder

Undeloh in der Kritik: „Jeder Ort ist jetzt geeignet“

Jetzt zeigt auch die Kreispolitik dem Undeloher Gemeinderat die rote Karte. Die Mitglieder des Sozialausschusses verurteilten die ausländerfeindlichen Äußerungen während einer Undeloher Gemeinderatssitzung auf schärfste. (mum). Die kleine Gemeinde Undeloh kommt nicht zur Ruhe. Nachdem bereits zahlreiche Zeitungen, Radio- und Fernsehsender kritisch über eine Gemeinderatssitzung berichtet haben, in der ausländerfeindliche Aussagen fielen, gingen auch die Mitglieder des...

  • Buchholz
  • 22.02.13
Politik
Traute Müller distanziert sich von den Parolen

Undeloh: „Wir sind kein braunes Dorf“

Der Undeloher Verkehrsverein distanziert sich von rassistischen Äußerungen gegen ausländische Mitbürger. (mum). Zwei Wochen nach den ausländerfeindlichen Parolen in einer Undeloher Gemeinderatssitzung bei der über die mögliche Einrichtung einer Asylbewerber-Unterkunft für 29 Personen abgestimmt wurde, steht das Heidedorf noch immer in der Öffentlichkeit. Jetzt hat sich der Undeloher Verkehrsverein mit einer Presseerklärung an die Öffentlichkeit gewandt: „Der Verkehrsverein distanziert...

  • Buchholz
  • 19.02.13
Politik
Landkreis-Sprecher Bernhard Frosdorfer
2 Bilder

Asylbewerber-Unterkunft in Undeloh: Die Entscheidung ist noch nicht gefallen

(mum). „Es gibt in Undeloh keinen Arzt, keine Apotheke, keine Lebensmittelgeschäfte, keine Vereine, keine Freizeitangebote, keine Möglichkeit der Nutzung gemeinnütziger Einrichtungen und keinerlei Möglichkeiten zur Ausübung von individuellen Glaubensmöglichkeiten.“ Mit diesem Argument lehnt der Undeloher Gemeinderat die Einrichtung einer Asylbewerber-Unterkunft ab (das WOCHENBLATT berichtete). Auch viele Undeloher haben diese Bedenken in Leserbriefen geäußert. Warum hat der Landkreis Harburg...

  • Hanstedt
  • 15.02.13
Politik
Albert Homann
3 Bilder

Riesiges Mediengewitter zieht über Undeloh auf

Nach ausländerfeindlichen Parolen in einer Gemeinderatssitzung steht das Heidedorf in der Kritik. (mum). „Unsere Gäste wollen hier entspannen und nicht Dunkelhäutige oder Frauen mit Kopftuch sehen!“ Wenn Undelohs Bürgermeister Albert Homann (CDU) auch nur geahnt hätte, welches Medien-Echo die Gemeinderatssitzung in der vorigen Woche auslösen würde, er hätte mit großer Wahrscheinlichkeit zumindest den Versuch unternommen, derart ausländerfeindliche Aussagen zu unterbinden. Doch selbst Sätze...

  • Hanstedt
  • 12.02.13
Politik
Heimleiter Rüdiger Thiemann zeigt auf seine Tafel: Alle Zimmer sind belegt
3 Bilder

43 Männer, neun Nationen - eine Hoffnung

Der Bericht von WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff über die Asylbewerber ablehnende Stimmung in Undeloh in der Mittwochs-Ausgabe hat nicht nur Zustimmung gefunden. Wie berichtet, plant der Landkreis in dem Tourismus-Dorf eine Unterkunft für 29 Asylbewerber. Das wollen die Undeloher mit aller Macht verhindern. Die Kritik, der Redakteur solle sich eine solche Unterkunft mal selbst ansehen, hat Mummenhoff sich zu Herzen genommen und die „Human Care“-Einrichtung in Neu Wulmstorf besucht. Er...

  • Neu Wulmstorf
  • 08.02.13
Politik
Einstimmig! Der Undeloher Rat lehnt geschlossen die Pläne für eine Asylbewerber-Unterkunft ab

"Wer schützt unsere Frauen vor den Asylanten?"

Undeloher wehren sich gegen die Landkreis-Pläne für eine Asylbewerber-Unterkunft. mum. Undeloh. „Unsere Gäste wollen hier entspannen und nicht Dunkelhäutige oder Frauen mit Kopftuch sehen!“ - Undelohs Bürgermeister Albert Homann machte am Montagabend nicht einmal den Versuch, ausländerfeindliche Aussagen zu unterbinden. Selbst Sätze wie „Wer schützt unsere Frauen und Kinder vor den Asylanten?“ ließ Homann in einer hitzigen Diskussion zu. Mehr als 70 Einwohner waren in die Gaststätte...

  • Hanstedt
  • 05.02.13
Panorama
Geld wird im Verhältnis 1:1 gegen Gutscheine getauscht

Gutschein-Tausch in Harsefeld

Die nächste Gutschein-Tauschaktion steht an: Am Freitag, 1. Februar, können wieder Wertgutscheine, die der Landkreis an Asylbewerber ausgibt, eingewechselt werden. Zwischen 14 und 15 Uhr stehen im Harsefelder Flüchtlingsheim in der Straße "Am Sande" Mitstreiter des Arbeitskreises Asyl und der BI Menschenrechte bereit, um Bargeld gegen die Einkaufs-Gutscheine einzutauschen. "Die Tauschaktion hilft den Flüchtlingen und schützt sie vor Abzocke durch gewissenlose Geschäftemacher", erklärt...

  • Harsefeld
  • 25.01.13
Wirtschaft
Regina und Ralf Poppe kaufen mit ihren frisch erworbenenen Gutscheinen ein.
3 Bilder

"Ein Zeichen setzen"

Gutschein-Tauschaktion war erfolgreich: Fast 1.000 Euro kamen zusammen. "Das war ein voller Erfolg", sagt Ralf Poppe. Der Harsefelder hatte in der vergangenen Woche unter dem Motto "Geld gegen Gutscheine" eine Umtausch-Aktion im Harsefelder Asylbewerberheim initiiert. Auf der Tauschbörse wurde fleißig Geld gewechselt. Insgesamt 925 Euro Bargeld kamen für die im Heim lebenden Flüchtlinge zusammen. Dafür tauschten sie im gleichen Gegenwert Gutscheine ein, die sie jeden Monat vom Landkreis als...

  • Harsefeld
  • 04.01.13
Panorama

Gaunereien mit Gutscheinen

Miese Geschäftemacher nutzen Not der Flüchtlinge aus. Asylbewerber erhalten einen Großteil ihrer monatlichen Sozialleistungen in Form von Wertgutscheinen, die sie in bestimmten Läden einlösen können. Durch das Prinzip "Gutschein statt Geld" komme Hilfe zielgerichteter an, erklären die Behörden. So dürfen mit den Wertbons beispielsweise kein Alkohol oder Tabak erworben werden. Doch die Praxis sieht offenbar anders aus: Nach WOCHENBLATT-Recherchen verdienen an den Gutscheinen vor allem unseriöse...

  • Harsefeld
  • 21.12.12
Panorama
Ralf Poppe (li.) will eine Tausch-Aktion für Gutscheine starten
3 Bilder

Geld statt Gutscheine

Harsefelder möchte behördliche Diskriminierung von Asylbewerbern mit Umtausch-Aktion aushebeln. Sie sehen aus wie Fahrkarten oder Kinotickets: die Wertgutscheine, die der Landkreis an Asylbewerber ausgibt. Wie eine Banknote mit einem fälschungssicheren Hologrammstreifen versehen, sollen diese Gutscheine dem Besitzer vorgaukeln, etwas in den Händen zu halten, das genauso gut wie Bargeld ist. Doch die meisten Menschen, die Sozialleistungen in dieser Form beziehen, fühlen sich durch das...

  • Harsefeld
  • 14.12.12
Panorama
"Weg mit den Lebensmittelgutscheinen!", fordern diese Asylbewerber bei ihrer Protest-Aktion im Flur der Ausländerbehörde. Ihr Sprachrohr ist Daruosh Shamse-Khamenhi (vorne re.)

"Unwürdig und praxisfern"

Asylbewerber protestieren gegen Lebensmittelmarken-Vergabe durch den Landkreis Stade tp. Stade. Die Welle der Kritik an der Ausländerbehörde des Landkreises Stade hält an: Eine Gruppe von Asylbewerbern protestierte gegen die aus ihrer Sicht demütigende und praxisferne Regelung des Amtes, einen Teil der Sozialleistungen als Lebensmittel- und Bekleidungswertgutscheine auszuzahlen. Tumult-Stimmung herrschte am Donnerstag bei der Marken-Ausgabe im Flur des Ausländeramtes. Ein Dutzend Männer...

  • Stade
  • 29.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.