Aufkleber

Beiträge zum Thema Aufkleber

Politik
Hier geht es nur vordergründig um Meinungsfreiheit. Dahinter steckt üble Hetze

Miese Stimmungsmache gegen den Staat
Diffamierende Sprüche: In Stade tauchen vermehrt Aufkleber mit dümmlichen Parolen auf

jd. Stade. "Meinungsfreiheit ist in deinem Land leider nicht verfügbar": Aufkleber mit derartigen Sprüchen finden sich in den vergangenen Tagen vermehrt in Stade. Sie sind an Laternenmasten, Bushaltestellen und Mülleimer gepappt. Vordergründig geht es um die Sorge um die freie Meinungsäußerung, doch wenn man nachhakt, woher diese Klebeschildchen stammen, dann wird schnell klar, wes Geistes Kind dahinter steckt. Vertrieben werden die Aufkleber von einem bekannten Rechtsextremisten und...

  • Stade
  • 08.07.20
Panorama
Weiblicher Fan mit Band-Sticker
6 Bilder

Fett und abgehoben: „Die fliegenden Friteusen“

Einzigartiges Experiment der Schrott-Punker aus dem Landkreis Stade: Wie weit kommt man mit nichts? / Fan erkannte Musiker in Südafrika wieder (tp). „Euch kenn ich!“, jubelt eine hübsche Festivalbesucherin, bittet um einen Aufkleber, der dann für den Rest der Party auf ihrem Dekolletee prangt: „Die fliegenden Friteusen“ haben einen neuen Fan auf Lebenszeit gewonnen, auch wenn das Konzert nur zwischen flatternden Igluzelten und zerknautschten Getränkedosen auf einem Campingplatz stattfand. Die...

  • Stade
  • 06.08.16
Panorama
Günter Wist, Gründer der Facebook-Gruppe "Mülltonne Stade. Das waren Zeiten"
2 Bilder

T-Shirts für die "Tonnen"-Fans

Günter Wist überrascht alte Freunde auf der Revival-Party tp. Stade. Früher arbeitete Punk-Fan Günter Wist (42) aus Stade als "Mädchen für alles" in der ehemaligen Stader Kult-Disco "Mülltonne" und trug knallrot gefärbtes Haar. Bei der „Welcome Home Party“ am 1. Weihnachtstag, Freitag, 25. Dezember, 21 Uhr, im „Alten Schlachthof“ in Stade ist er noch einmal in alter Mission unterwegs. Für die Gäste der von der Stadt ausgerichtete "Tonnen-Revival-Fete" hat Wist eine Überraschung vorbereitet: Es...

  • Stade
  • 12.12.15
Panorama
Wer tut so etwas? Ein XXL-Pappkarton wurde achtlos unter einem städtischen Papierkorb abgelegt

Bürger als Müll-Melder

"Wilder" Unrat in Stade: Kommunale Betriebe bitten um Hilfe tp. Stade. Die Touristen- und Kreisstadt Stade putzt sich für zwei Events in diesem Jahr heraus: die Internationale Gartenschau und die Schwedenwoche. Doch gelingt es den Verantwortlichen, den Besuchern eine saubere Altstadt zu präsentieren? Denn wie das WOCHENBLATT mehrfach berichtete, kommen die Mitarbeiter der zuständigen Kommunalen Betriebe Stade (KBS) kaum gegen die "wilden" Müllberge in der City an. Jetzt bitten die KBS die...

  • Stade
  • 14.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.