Ausbildungsplatz

Beiträge zum Thema Ausbildungsplatz

Wirtschaft
Am Messestand der Steuerberaterkammer: die Auszubildende Deria Ege (li.), der Steuerfachangestellte René Brendel (2. v. li.), Abiturient Niklas Basedahl (re.) und sein Vater Lutz Basedahl
5 Bilder

Diese Jobs sind "gar nicht trocken"

Spannende Berufsinfos bei der Ausbildungsmesse Finanzen, Versicherungen und Verwaltung in Stade tp. Stade. Im August starten viele junge Menschen mit einer Ausbildung in das Berufsleben. Rechtzeitig informierte die Agentur für Arbeit am Mittwoch im Berufsinformationszentrum (BiZ) in Stade auf der Ausbildungsmesse über Ausbildungsstellen und Studienplätze in den Bereichen Finanzen, Versicherungen und öffentliche Verwaltung. Nach der guten Resonanz in den vergangenen Jahren führten auch diesmal...

  • Stade
  • 18.05.18
Wirtschaft

Jetzt mit dem Halbjahreszeugnis bewerben

(as). Wer nach der Schule einen Ausbildungsplatz sucht, tut gut daran, sich bereits jetzt mit dem Halbjahreszeugnis zu bewerben. „Mit den Halbjahreszeugnissen gehen einige Bewerbungsverfahren bereits auf die Zielgerade“, weiß Inge Schlote, Bereichsleiterin bei der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen. Wer jetzt keine Zeit verstreichen lässt, habe noch gute Chancen, nahtlos nach der Schule mit der Ausbildung ins Berufsleben zu starten. In den kommenden Wochen sei mit weiteren neuen...

  • Buchholz
  • 30.01.16
Wirtschaft
Damit der Start in die Ausbildung gelingt, sollte Azubis ein paar Regeln beachten

Tipps zum Ausbildungsstart: So meistern Auszubildende die ersten Tage im Unternehmen

(mum). In wenigen Tagen beginnt das Ausbildungsjahr 2015. Für viele Azubis ist der Start in Berufsleben mit Aufregung und Unsicherheit verbunden. "Das ist gar nicht nötig", weiß Dr. Susanne Schmitt, Hauptgeschäftsführerin des Niedersächsischen Industrie- und Handelskammertages (NIHK). "Wer ein paar Ratschläge befolgt, meistert den Übergang von Schule zu Beruf und die ersten Tage im Unternehmen." Die Duale Ausbildung biete den jungen Menschen hervorragende Aussichten, so Schmitt weiter....

  • Jesteburg
  • 04.09.15
Wirtschaft

Handwerk: Noch freie Lehrstellen für 2015

as. Buchholz. In der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade sind noch Ausbildungsstellen für 2015 frei. Freie Stellen im Kammerbezirk finden Berufseinsteiger im Internet auf www.hwk-bls.de/lehrstellenboerse .

  • 14.08.15
Service

Noch 190 freie Ausbildungsplätze - IHK bringt Unternehmen und Azubis zusammen

(mum). Kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres gibt es noch viele attraktive Ausbildungsberufe zu entdecken. Allein die Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg listet zum sofortigen Ausbildungsbeginn noch mehr als 190 freie Ausbildungsplätze für den IHK-Bezirk. "In nahezu allen Branchen finden Bewerber noch freie Stellen", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert. Insbesondere im gewerblich-technischen Bereich (59), der Hotellerie- und Gastronomie...

  • Jesteburg
  • 23.07.15
Wirtschaft
Ina Meyer unterstützt Ausbildungsplatzsuchende in der Bewerbungsphase

Mit der SMS-Formel zum Ausbildungsplatz: Karrierecoach Ina Meyer aus Jork gibt Tipps

wd. Jork. Mit dem neuen Konzept „Überzeuge mit der SMS-Bewerbungsformel“ und einem Onlinekursus bietet Ina Meyer, Karriereberaterin in Jork, ihren Klienten ganz neues Rüstzeug für die Bewerbungsvorbereitung an. Das WOCHENBLATT fragte nach, was sich in der Beratung geändert hat. WOCHENBLATT: Frau Meyer, Sie begleiten Ihre Kunden mit Ihrer Erfahrung aus Wirtschaft, Marketing und Gehirnforschung bereits seit mehreren Jahren erfolgreich auf dem Weg ins Berufsleben. Was ist neu an Ihrem...

  • Jork
  • 17.07.15
Wirtschaft

Ausbildungsplätze kurzfristig besetzen

tp. Stade. Unter dem Motto „Unternehmen finden Azubis - Azubis finden Unternehmen“ veranstaltet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Stade am Dienstag, 26. Mai, von 14.30 Uhr bis 18 Uhr ein Azubi-Speeddating im Stadeum. Ausbilder und Personalverantwortliche erhalten hier die Möglichkeit, in Gesprächen von maximal zehn Minuten mit potenziellen Auszubildenden in Kontakt zu treten. Kostenbeteiligung: 100 Euro pro Betrieb. • Tel.: 04141 - 524168, E-Mail: barbara.heckendorf@stade.ihk.de.

  • Stade
  • 19.03.15
Politik

Kindergeld für Schulabgänger

(os). Mit dem Ende der Schulzeit und dem Studien- oder Ausbildungsbeginn können sich Änderungen beim Kindergeldanspruch ergeben. Darauf weist die Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen hin. Grundsätzlich werde Kindergeld bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres gezahlt. Für Kinder bis zum 25. Lebensjahr bestehe weiter Anspruch auf Kindergeld, wenn sie nach dem Schulende innerhalb der folgenden vier Monate ein Studium, eine Ausbildung in einem Betrieb oder in einer Schule oder ein freiwilliges...

  • 30.07.14
Wirtschaft
Ina Meyer weiß, worauf Personaler achten

So überzeugt die Bewerbung: Karrierecoach Ina Meyer gibt Ausbildungsplatzsuchenden Tipps für die Erstellung ihrer Unterlagen

(wd). Das Ziel einer Bewerbung ist, Aufmerksamkeit beim Personalentscheider zu erregen und zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. Personalentscheider haben zwar für jede Bewerbung nur wenig Zeit, aber einen geschulten Blick. Sie erkennen typische Bewerbungsfehler sehr schnell und haben eine ganz andere Sichtweise auf die Unterlagen als ein Bewerber selber. Karrierecoach Ina Meyer empfiehlt, es dem Personalentscheider so leicht wie möglich zu machen und folgende Tipps zu beachten: Das...

  • 18.07.14
Wirtschaft
Beantwortet gerne Fragen zur Ausbildung bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude

Zeig, was in Dir steckt: Die Sparkasse Harburg-Buxtehude bietet beste Entwicklungsmöglichkeiten

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude ist eine moderne und leistungsstarke Sparkasse im Süden Hamburgs. Die rund 800 Mitarbeiter, Auszubildende und Trainees arbeiten in insgesamt 27 Filialen. Sie ist ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Arbeitgeber und Ausbilder der deutschen Kreditwirtschaft. Eine Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude bereitet optimal auf den sehr kundenorientierten Beruf vor. Denn bei der Beratung von Privat- und...

  • Buxtehude
  • 18.07.14
Wirtschaft

Informationen über freie Ausbildungsplätze

os. Winsen/Buchholz. Für diejenigen, die in diesem Sommer noch eine Ausbildung beginnen wollen, organisieren die Agenturen für Arbeit in Buchholz und Winsen sowie das Jobcenter Landkreis Harburg zwei Informationsveranstaltungen über freie Ausbildungsstellen. Potenzielle Bewerber, ihre Eltern und Lehrer sind am Mittwoch, 23. Juli, von 15 bis 17 Uhr bei Inab Winsen (Kattenstieg 38) in Winsen sowie am Mittwoch, 30. Juli, von 14 bis 17 Uhr bei Ausbildung und Arbeit plus (Bremer Str. 44) in Buchholz...

  • Buchholz
  • 11.07.14
Politik
Dank flexibler Arbeitszeiten kann Reza Abbasian auch künftig in der Turnhalle in Buchholz trainieren

Ausbildungsplatz ja - dauerhafte Aufenthaltserlaubnis (noch) nicht

Reza Abbasian muss sich noch immer alle drei Monate bei der Ausländerbehörde melden / Dreijährige Ausbildung zum Steuerfachangestellten (os). Reza Abbasian (23) atmet auf: Am 1. Februar beginnt der Iraner in Hamburg eine dreijährige Ausbildung zum Steuerfachangestellten. Trotz der beruflichen Perspektive ist der mehrfache deutsche Turn-Meister mit seiner Situation aber nicht vollkommen zufrieden: Nach wie vor ist Abbasian in Deutschland nur geduldet, muss sich alle drei Monate beim...

  • Buchholz
  • 17.01.14
Politik
Steht am Ende eine Ausbildungsvertrag? Drei Firmen wollen Reza Abbasian kennenlernen

Drei Ausbildungsplatz-Angebote für Reza Abbasian

(os). Hoffnung für Reza Abbasian (22): Nach dem WOCHENBLATT-Artikel über die verzwickte Situation des Iraners meldeten sich gleich drei Firmen, die dem bekannten Turner eine Ausbildungsstelle anboten: Eine Werft aus Stade, eine Übersee-Spedition aus Hamburg und ein Steuerberater aus der Hansestadt wollen Kontakt zu Abbasian aufnehmen. "Das hört sich alles klasse an", sagt der Iraner glücklich. Wie berichtet, muss Abbasian, der seit zwölf Jahren in Deutschland lebt und hier seinen...

  • Buchholz
  • 06.09.13
Politik
Arbeitgeber und Pädagogen im Dialog

Begegnung auf Augenhöhe

thl. Winsen. Unter dem Motto "Schule und Wirtschaft - eine Begegnung auf Augenhöhe" hatte der Arbeitskreis "Schulewirtschaft" des Arbeitgeberverbandes Lüneburg jetzt Lehrer von weiterführenden Schulen im gesamten Landkreis Harburg zu einer Betriebsbesichtigung der Firma Feldbinder Spezialfahrzeugwerke in Winsen eingeladen. Gut ein Dutzend Pädagogen waren der Einladung gefolgt. Ihnen wurde zunächst in einem Rundgang durch die Firmenhallen das Unternehmen und dessen Geschichte vorgestellt....

  • Winsen
  • 13.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.