Autobahnzubringer

Beiträge zum Thema Autobahnzubringer

Panorama
Günther Dingfelds kleiner Erfolg: 
das „Achtung Kinder-Schild“

„Wohnen am A1-Zubringer“ Anwohner der Ahornallee in Hollenstedt leiden unter Schleichverkehr

mi. Hollenstedt.  mi. Hollenstedt. Viele Anwohner der Ahornallee - einer kleinen Wohnstraße in Hollenstedt - ärgern sich seit Jahren über Schleichverkehr, der die Tempo 30-Zone als Ausweichstrecke für den im desolaten Zustand befindlichen Wennerstorfer Weg missbraucht. Viele der Autofahrer halten sich dabei nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung. Eine Verkehrsberuhigung der Straße wird seit Jahren immer wieder von einigen Anwohnern, darunter Günter Dingfeld, gefordert - bisher aber ohne...

  • Hollenstedt
  • 02.01.18
Politik
Die Varianten der vergangenen Jahre. Die Variante 1 (Rübker Straße) erhält den Zuschlag   Grafik: LK Stade

Keine optimale Lösung: Kreis-Bauausschuss empfiehlt Ausbau der Rübker Straße als A26-Zubringer

jd. Stade/Buxtehude. Die meisten Politiker in der Runde waren sich einig. Es ist nicht die optimale Lösung, aber im Moment die einzig umsetzbare: Die Rübker Straße (K40) wird zum Autobahnzubringer für Buxtehude ausgebaut. So steht es im Planfeststellungsbeschluss, dessen Entwurf jetzt den Mitgliedern des Kreis-Bauausschusses vorgelegt wurde. Der Beschluss selbst steht als behördlicher Akt nicht zur politischen Debatte. Im Ausschuss wurde noch einmal intensiv über die Eckpunkte sowie die...

  • Buxtehude
  • 20.10.17
Blaulicht
Die Pkw wurden bei dem Crash erheblich beschädigt

Crash im Kreuzungsbereich

thl. Winsen. Zwei Leichtverletzte hat ein Unfall morgens auf dem Autobahnzubringer kurz vor der Anschlussstelle Winsen-West gefordert. Im dortigen Kreuzungsbereich zur Scharmbecker Dorfestraße waren aus noch ungeklärter Ursache zwei Pkw miteinander kollidiert. Beide Fahrer kamen ins Karnkenhaus, die schwer beschädigten Autos wurden abgeschleppt. Zudem rückte die Feuerwehr an, um auslaufende Betriebsstoffe abzustreuen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

  • Winsen
  • 24.11.13
Politik
Kreuzung oder Kreisel? Diese Frage ist noch immer offen, wenn es um die Anbindung der A26 an das Buxtehuder Stadtgebiet geht

Buxtehuder A26-Zubringer: Noch immer keine Fakten

tk. Buxtehude. Noch immer ist unklar, wie die Buxtehuder A26-Abfahrt an die Stadt angebunden wird. Das Bauleitverfahren läuft noch. Es werden derzeit weitere Fachgutachten eingeholt, so Landkreis-Pressesprecher Christian Schmidt. Unklar ist damit auch, ob die Kreuzung K40 (Rübker Str.) mit der Harburger Straße zum Turbo-Kreisel wird. In der Auseinandersetzung mit den eingegangenen Bedenken gegen die Ausbaupläne der K40 spielen auch juristische Gesichtspunkte eine Rolle, die selbst erklärte...

  • Buxtehude
  • 05.11.13
Panorama
Die Grevelau-Brücke muss einem Neubau weichen

Von der Stadt abgeschnitten

thl. Winsen. Die Anwohner der Grevelau sind derzeit echt gekniffen. Mal eben kurz in die Stadt zum Einkaufen fahren, ist derzeit nicht drin. Denn statt wie bisher wenige hundert Meter z.B. zum Luhe Park, ist der Weg mittlerweile rund acht Kilometer. Grund: Wegen dem Bau des dritten Gleises wurde die alte Grevelau-Brücke im Zuge des Scharmbecker Wegs abgerissen und wird derzeit neu gebaut. Die Arbeiten sollen bis voraussichtlich 9. April andauern. So lange müssen Autofahrer in Richtung Winsen...

  • Winsen
  • 19.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.